Alte Beiträge

People will forget what you said, people will forget what you did, but people will never forget how you made them feel.

Maya Angelou

Neu Neu Neu!

Neue Obfrau, neue Homepage & Trainingsstart

Rechtzeitig zum Start der NFL melden sich auch die Ravens zurück aus der Sommerpause und es gibt einige Neuigkeiten zu berichten:

Mit Stolz dürfen wir verkünden, dass bei unserer Generalversammlung im August unsere langjährige Kassierin, Verena Engljähringer, die organisatorische Leitung als Obfrau übernehmen wird. Unser bisheriger Obmann Michael Stelzhammer wird sich durch diese Entlastung wieder verstärkt auf die sportlichen Agenden des Vereins konzentrieren. Die neuen Ansprechpartner im Verein, Team- und Trainingsinfos und vieles mehr könnt ihr auf unserer neuen Homepage bskravens.at sehen.

Unsere Kampfmannschaft startet ab Montag, 9.9.2019, 20:00 Uhr wieder mit dem regulären Training zu den gewohnten Zeiten Montags und Mittwochs um 20:00 Uhr am Kunstrasenplatz in Bischofshofen.

Morgen Samstag, 7. September um 15:00 Uhr findet für alle Interessierten und Neueinsteiger unser erstes Tryout – ebenfalls im Freizeitgelände Bischofshofen – statt. Perfekt für alle, die mal unverbindlich American Football Luft schnuppern wollen.
Einfach anmelden unter office@bskravens.at

Hier ist noch der Link zu der Facebook-Veranstaltung: TryOut 2019

Wir freuen uns auf euer Kommen und einen trainingsreichen Herbst!
#playlikearaven #neverquit #joinus #schaustdunochoderspielstduschon #frauenpower

Tryout 2017

Am 07.10.2017 um 14 Uhr findet auf dem Kunstrasenplatz beim Freizeitgelände in Bischofshofen wieder unser alljährliches Tryout statt.

Du bist groß, klein, dick, dünn? Perfekt! Football bietet jeder Statur eine passende Position.

Bring dem Wetter angepasste Sportkleidung sowie Schuhe mit und komm vorbei. Wir freuen uns ein dein Kommen.

Promovideo 2017

Wir sind stolz unser Promovideo 2017 endlich zeigen zu können. Wir hoffen es gefällt euch und inspiriert viele neue Spieler dazu bei unserem Training vorbei zu kommen!

Danke an TB-Design für die proffesionelle Arbeit :)

Crowdfunding für den neuen Coach

Liebe Ravens Fans, Freunde und Unterstützer!
Um den Verein sportlich auf die nächste Stufe zu bringen, wollen wir nächste Saison neue Wege gehen und mit einem professionellen Coach neu durchstarten! Wie so oft, ist es vor allem eine finanzielle Frage, ob wir diesen Traum verwirklichen können oder nicht. Deshalb wollen wir euch auf unser Crowdfunding-Projekt der österreichischen Sporthilfe aufmerksam machen:
http://www.ibelieveinyou.at/ibiy/src/……
Mehr anzeigen

Eine Unterkunft für den Coach!
Hilf uns, unseren Traum eines professionellen Football-Coach aus den USA möglich zu machen
IBELIEVEINYOU.AT

Vielen Dank an die Firma WOHNstyle für die 2 neuen Blockingshields!

 Wir sind sehr DANKBAR & freuen uns auf weitere Zusammenarbeit!

#pongauravens #wohnstyle #blockingshield #flyravens

Harter Kampf gegen die Steelsharks

Vor unserem nächstem und letzten Heimspiel 2017 am 11. Juni in Dorfgastein wollen wir euch den Bericht für das vergangene Game nicht vor enthalten und auf diesem Wege auch noch einmal ein großes DANKE an unsere Fans, Sponsoren und Helfer richten

Stark ersatzgeschwächt traten die Pongau Ravens am Samstag, den 20. Mai gegen die zweite Mannschaft der Steelsharks aus Traun an. Nachdem, wie bereits bekannt, beide Quarterbacks für die gesamte Saison ausgefallen sind, schlug das Verletzungspech in den vergangenen Spielen erneut zu und somit trat man mit 16 Spielern gegen 30 Stahlhaie an.

Doch entgegen den Erwartungen konnten die tapferen Pongauer die Gäste in der ersten Halbzeit sehr gut in Schach halten und eine rabenstarke Defense wehrte einen Angriff nach dem anderen ab. Leider konnte die Offense die gute Leistung der Defense nicht nutzen und damit wechselte das Ballrecht immer wieder schnell zu den Steelsharks. Somit endete das erste Quarter mit 0:0.

Mit Fortdauer des Spiels machte sich die Doppelbelastung von Offense und Defense bei den Ravens bemerkbar und leider auch weitere Ausfälle machten es den Hausherren nicht leichter. Die Gäste ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und schrieben noch vor der Halbzeit 2mal an, womit es mit 13:00 in die Halbzeit ging.

Doch die Pongau Ravens konnten und wollten an diesem Tag nicht aufgeben und kämpften weiterhin um jeden Zentimeter Spielfeld. Nach ein paar kleinen Umstellungen der Offense konnte diese dann auch immer mehr Raumgewinn durch gute Läufe erzielen. Mit nur noch 12 verbliebenen Spielern war es schlussendlich aber doch die pongauer Defense, die an diesem Tag für Punkte sorgte. „Man of the Match“, Martin Halbertschlager fing einen Pass der Linzer ab und sorgte mit einem blitzschnellen Lauf in deren Endzone auch gleich selber für den Touchdown und den Endstand von 06:28.

„Durch die vielen Ausfälle im sowieso schon kleinen Kader bleibt uns nichts anderes übrig, als weiter um den ersten Saisonsieg zu kämpfen. Die Jungs haben heute wirklich das letzte aus sich rausgeholt und auch wenn es das Endergebnis nicht verrät, war das heute eine ganz starke Leistung von jedem einzelnen. Wäre unser Kader gleich groß wie unser Kampfgeist, würde es anders aussehen!“ ,resümierte Headcoach Michael Stelzhammer, der sich auf diesem Weg Im Namen der gesamten Mannschaft bei den Steelsharks für das spannende und faire Spiel bedankt.

Ravens beweisen Kampfgeist und Moral bei Heimauftakt

Nach dem bitteren Verlust des Quarterbacks in Wörgl stand das erste Heimspiel gegen die Salzburg Ducks 2 unter keinen guten Vorzeichen, zumal die Ravens auf weitere Spieler am Osterwochenende verzichten mussten. Doch wie schon so oft ließen sich die verbliebenen 17 Ravens davon nicht abhalten und betraten das Feld, um für ihre verletzten Kameraden zu spielen und die Auswärtsniederlage vergessen zu machen.

Die Gäste aus der Mozartstadt hatten den Schnabel beim Eierpecken vorn und starteten somit mit Ihrer Offense in das Spiel. Gleich im ersten Drive wurde die an diesem Tag sehr stark spielende Ravens-Defense mit einem weiten Pass vom erst 17 jährigen Quarterback der Ducks überrascht, der auch gleich in die Endzone getragen wurde. Nach gelungenem PAT stand es 7:0 für die Salzburger.

Die neu formierte Offense der Ravens startete holprig ins Spiel und so musste dann auch gleich wieder die Defense aufs verregnete Spielfeld. Diese wehrte die Angriffe der Gegner aber immer wieder ab und hielt das Spiel weiter offen. Im 2ten Quarter dann das Deja-Vu: Wieder weiter Pass vom sehr gut aufspielenden Quarterback der Ducks und ein weiterer Touchdown für die Gäste. Neuer Spiel- und zugleich Halbzeitstand: 14:00

Die Hausherren ließen sich vom Spielstand aber nicht beeindrucken und starteten mit einem Fumble-Recovery beim Kick-Off in die zweite Spielhälfte. Leider konnte die Offense die gute Feldposition nicht für einen Touchdown nutzen und somit stellte Ravens-Kicker Emil Colic mit einem Fieldgoal auf den neuen Spielstand von 14:03. Auch die Offense der Ravens kam nun immer besser ins Spiel, doch die waren es die Defenses beider Mannschaften, die den restlichen Spielverlauf prägten und weitere Punkte verhinderten.

„Nach dem bitteren Saisonauftakt in Wörgl, hat die Mannschaft heute außergewöhnliche Moral und Kampfgeist gezeigt und in keiner Sekunde den Kopf hängen lassen. Auch wenn es zum Sieg nicht gereicht hat, hat es eine klare Steigerung zum ersten Spiel gegeben. Darauf müssen wir nun aufbauen und nach vorne schauen, wo uns mit den Salzburg Bulls 2, Traun Steelsharks 2, den Wörgl Warriors und den Gmunden Rams sehr schwere Gegner erwarten.“ resümierte Headcoach Michael Stelzhammer nach dem Spiel. Mann des Spiels wurde übrigens Ravens #66 Tobias Wust, der durch eine sehr starke Leistung in Offense und Defense aufzeigen konnte.

Bitterer Verlust in Wörgl

Hochmotiviert und in Vorfreude auf die endlich beginnende Saison machten wir uns auf den Weg nach Wörgl zum ersten Spiel der Division 4 2017. Das Wetter war perfekt und so stand einem super Football-Nachmittag nichts im Weg – dachte man.

Doch bereits im 3. Play die Hiobsbotschaft: Wadenbeinbruch bei unserem Backup Quarterback Max Thurner. Da ja auch unser Starting Quarterback Andreas Halbertschlager für längere Zeit ausfällt, standen die Ravens ohne Quarterback am Feld und somit mussten Spieler ohne Erfahrung auf dieser Position den Job des Spielmachers übernehmen.

Ohne QB ist es natürlich müßig, über die Offense zu berichten, da jetzt nur mehr Schadensbegrenzung am Gameplan stand. Die Defense versuchte zu retten, was zu retten war und somit starten die Ravens nach einer starken kämpferischen Leistung mit einer 37:00 Niederlage in die Saison.

Jetzt heißt es für das Team erst mal das Geschehene zu verarbeiten und wieder aufzustehen, denn bereits am Ostersonntag findet das erste Heimspiel gegen die Salzburg Ducks 2 statt. Bis dahin bleibt nur sehr wenig Zeit, die Offense wieder spielfähig zu machen.

Wir bitten alle Fans uns bei dieser schweren Aufgabe zahlreich und lautstark in Dorfgastein zu unterstützen. Die Mannschaft hat es sich nach der langen und harten Vorbereitung verdient!

Wir bedanken uns bei den Wörgl Warriors für den perfekt organisierten Gameday und wünschen unserem Verletzen Spielmacher auf diesem Wege alles erdenklich Gute und eine hoffentlich gut verlaufende OP – we are one!!!

Helmlogo Verlosung für 2017

jetztgehtlos

~ ~ ~ Jetzt gehts LOS! ~ ~ ~

Wir verlosen einen prominenten Werbeplatz auf unserem Helm!
Pongaus Geschäfte/Firmen/Gewerbetreibende haben nun die Möglichkeit, bei der Aktion ‚Jetzt gehts LOS!‘ den Werbeplatz auf der Stirnseite unseres Helmes zu gewinnen!

Im Gewinnerpaket sind enthalten:
– Präsenz auf allen unseren Spielen in Österreich (Heimspiele in Dorfgastein)
– Präsenz auf Fotos im Internet (Facebook, Twitter, Homepage…)
– Präsenz auf Fotos in regionalen Zeitungen
– Veröffentlichung zur Verlosung/Präsentation der Helmbeklebung
– Gratis Saisonkarte für 2017

Begleite die Ravens auf einem Stück des Weges und treibe die Evolution des Sports im Pongau ein paar Schritte voran!
Bei Interesse melde dich bei einem unserer Spieler oder hier per Facebook an uns oder per Mail an: office@pongauravens.at!
~ ~ ~ Jetzt gehts LOS! ~ ~ ~

Mit den Ravens in die Endzone

Danke an das Pongauer Bezirksblatt für den Artikel :) Klicke auf das unter Bild um den Artikel zu lesen.

zeitung

 

Ravens beim Guard the Yard

In Vorbereitung zum heutigen Trainingsbeginn nahmen einige Ravens am Guard The Yard Football Football – Camp teil.
Neben einer gehörigen Portion Spass, Hitze und Anstrengung haben die Jungs einiges an Bewährtem – und viel Neuem – mitnehmen können.

Einige neue Aspekte werden wir natürlich auch in das Herbsttraining einfließen lassen.

Hier das Video zum Camp von AFL – Austrian Football Live

Tryout am 17. September in Bischofshofen

Die Pongau Ravens sind auf der Suche nach neuen Mitspielern.

Bist du HART genug?
Bist du SCHNELL genug?
Bist du STARK genug?

Finde es heraus – bei unserem TryOut am 17.9 beim Freizeitgelände in Bischofshofen!
Für ALLE Interessierten ab 14 Jahren!

Egal wie groß, klein, dick oder dünn du bist, komm vorbei und zeig uns was du drauf hast!

Infos unter:
office@pongauravens.at
facebook.com/pongauravens

1. Summercamp 2016

Am Sonntag war uns Gott sei Dank das Wetter hold und es fand endlich dass erste Summercamp 2016 statt :D.
Danke an alle Footballinterressierten die dabei waren, es hat uns sehr viel Spaß gemacht.
Wir hoffen euch auch, und wir freuen uns, wenn wir euch am 02.September beim nächsten Camp, bzw zum Trainingsbeginn im September wieder dabei haben dürfen :).

‪#‎Ravensnation‬, ‪#‎Brotherhood‬, ‪#‎Summer‬, ‪#‎Camp‬, ‪#‎2k16‬, ‪#‎Team‬, ‪#‎AmericanFootball‬, ‪#‎FlyRavens‬

 

photo_2016-08-22_07-10-17 photo_2016-08-22_07-09-48 photo_2016-08-22_07-09-42 photo_2016-08-22_06-43-09

 

 

 

 

 

photo_2016-08-22_06-42-54photo_2016-08-22_06-42-45

Ravens sind jetzt auch auf Instergram & Twitter

Sehr geehrte Damen und Herren, wir verkünden voller Freude das die Ravens nun auch auf Instagram vorhanden sind 🎉! Folgt uns und seht viele tolle Fotos unserer Spieler auf- und abseits des Platzes. Solltet ihr uns auf Twitter noch nicht folgen, wäre das ein guter Zeitpunkt das nachzuholen.

In diesem Sinne

Keep flying!

Instagram: afcpongauravens
Twitter: @pongauravens

Viel Erfolg Toni!

Die Pongau Ravens wünschen Toni Kornfell viel erfolg bei seiner Teilnahme am ‚Race Around Austria‘!
Noch vor Jahren undenkbar mit gut 190kg – jetzt ein Radrennen über 1500km mit 17000 Höhenmetern, nebst der Organisation eines Support-Teams zeugen von unbändiger Willenskraft und zeigen einmal mehr: man kann alles schaffen mit Mut, Wille und Disziplin!

Fly Toni

SUMMER(CAMP)TIME!


American Football Einsteigertraining für Jedermann!

Es geht los – die Ravens veranstalten an 4 Samstagen im Sommer ein Camp für Anfänger und Interessierte ab 14 Jahren.
Beim American Football ist jeder Typ gefragt, von gross bis klein, von schwer bis leicht.

Auch falls ihr die Regeln nicht beherrscht oder nicht top in Form seid, das Einsteigertraining ist eben ideal um mit diesem grossartigen Sport zu beginnen!

Das erste Summercamp findet am 23. Juli auf dem Sportplatz bei der HAK ST.JOHANN statt. Beginn ist jeweils 10:00.

DIE TERMINE 2016:
23. Juli
06. August
20. August
03. September
jeweils 10:00

DAS PROGRAMM:
Dabei werdet ihr zuerst gründlich über die Eigenheiten, Regeln und Positionen aufgeklärt.
Ihr lernt die Ausrüstung kennen, den Ball und das Zubehör.
Danach kommen die positionsspezifischen Einheiten an die Reihe,
um gewisse Techniken und Bewegungen zu erlernen.
Zum Ende spielen wir noch ein paar Spiele zur Auflockerung mit euch, und als Belohnung gibt es dann noch ein Eis.

DER SUMMER-PASS:
Bei 3 oder 4 Besuchen unserer Summercamps gibts für euch noch eine besondere Überraschung!

DAS GOODIE:
Unter allen, die Freunde markieren und/oder den Beitrag teilen, wird ein TShirt und ein Fanschal verlost!

DIE VERANSTALTUNGEN:
https://www.facebook.com/events/291656864517581/
https://www.facebook.com/events/796960260403632/
https://www.facebook.com/events/476040782605327/
https://www.facebook.com/events/591958697653286/

Status quo der Salzburger Teams.

Inklusive dem Hinweis auf unsere bald stattfindenden Summer-Camps. Seit dabei!

Mehr Infos in Kürze! Stay tuned!

Trainingsspiel bei den Salzburg Bulls

Letzten Sonntag waren die Ravens zu einem Trainingsspiel bei dem Salzburg Bulls Varsity Team geladen. Endlich konnten wir unbeschwert alle möglichen Positionswechsel und neue Spielzüge durchtesten, und auch unsere Juniors und Rookies bekamen eine erste Gelegenheit, gegen ein anderes Team anzutreten.

Auch die nächste Generation Ravens-Spieler beweisen wie auch die altgedienten Recken Herz und Kampfgeist, und alle freuen sich bereits auf den nächsten Einsatz in der folgenden Off-Season.

Die Ravens sind somit in der Sommerpause angekommen.
Aber bleibt am Ball, es werden immer wieder News und Updates bekanntgegeben, wie zum Beispiel Infos zu den Einsteigertrainings, welche im Sommer stattfinden werden!

‪#‎playlikearaven‬ ‪#‎allstartsfront‬ ‪#‎brotherhood‬ ‪#‎theTeam‬ ‪#‎pongauravens‬

Ravens siegen auch in Wörgl


 

Nach dem 19:13 Heimsieg gegen die Salzburg Ducks 2 und der Absage des Auswärtsspiels in Hohenems, dass mit 35:00 für die Ravens gewertet wurde, waren Pongaus Footballer auch in Wörgl erfolgreich und feierten somit den dritten Sieg in Folge in der laufenden Saison.

Nach einem defensiv geprägten ersten Viertel waren es die Raben, die durch einen Touchdown von Richard „Paintrain“ Holzer, im zweiten Viertel die ersten 6 Punkte in dieser spannenden und offenen Partie aufs Scoreboard brachten. Leider wurde der Extrapunkt von den Warriors geblockt und so ging es mit 6:0 aus Sicht der Pongauer in die Kabine.

Auch die zweite Hälfte setzte sich so fort wie die erste geendet hatte. Die Ravens kamen immer wieder bis kurz vor die Endzone der Gastgeber, wurden aber immer wieder von der Defense der Warriors gestoppt. Doch auch die Defense der Pongauer war an diesem Tag hellwach und verteidigte die knappe Führung mit aller Kraft. So dauerte es bis zum letzten Viertel, als Kicker Emil Colic die Ravens mit einem Fieldgoal 9:0 und somit 2 Scores in Führung brachte.

Kurz vor Schluss konnten die Gastgeber die Defense der Ravens noch einmal überraschen und mit einen Touchdown + Extrapunkt zum 9:7 aufschließen, doch die verbleibenden 35 Sekunden reichten nicht mehr, um den Sieg zu gefährden.

Das nächste sowie auch letzte Spiel in der regulären Saison 2016 findet am 18. Juni um 14:00 Uhr am Sportplatz Dorfgastein statt. “ Zu Gast sind die Steelsharks2 aus Traun, die mit bisher 4 Siegen und nur einer Niederlage unter den Top 3 der Liga sind.“ so Headcoach Michael Stelzhammer. Die Pongau Ravens hoffen wieder auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung ihrer Fans und freuen sich darauf, endlich wieder vor Heimpublikum spielen zu dürfen.


 

1. Seasonsieg 2016

Ravens gewinnen Salzburg-Derby

 

16Bei strahlendem Sonnenschein luden die Pongau Ravens am 7. Mai zum Derby gegen die Salzburg Ducks 2 in Dorfgastein. Nach 2 Niederlagen in Folge gegen die Carinthian Eagles waren die Raben auf Wiedergutmachung aus. Doch leider verlief der Start in die Partie nicht nach Plan und so konnten die Salzburger bereits nach wenigen Minuten die Defense der Pongauer überraschen und durch einen Touchdown mit Extrapunkt mit 0:7 in Führung gehen.                             

Doch die Hausherren ließen sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und kämpften sich noch im ersten Viertel mit einem Touchdown durch Markus Thurner und einem Fieldgoal von Emil Colic zurück und erhöhten den Score somit auf 9:7.

31Im zweiten Viertel konnten sich die Ravens nach einer Interception von Cornerback Sebstian Zankl noch einmal bis kurz vor die Endzone der Ducks vorarbeiten. Mit nur noch einer Sekunde auf der Uhr, verwertete Kicker Emil Colic ein Fieldgoal und schickte die Pongauer mit einer 12:7 Führung in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit setzte sich der Football-Krimi fort. Die Salzburger starteten stark und überraschten die Defense der Ravens mit einem schnellen Touchdown zur knappen 12:13 Führung.

21Doch der Kampfgeist der Pongauer war an diesem Tag ungebrochen. Die Defense der Ravens kämpfte und konnte den Ball für die Offense wieder erobern. Der darauf folgende Touchdown von Quarterback Andreas Halbertschlager bescherte den Hausherren schlussendlich die verdiente 19:13 Führung im dritten Viertel.

Im letzten Viertel setzte die Offense der Salzburg Ducks die Defense der Raben noch einmal stark unter Druck. Doch wieder war es der Mann des Spiels, Cornerback Sebastian Zankl, der einen langen Pass abfing und somit seine Mannschaft von der Nervenschlacht erlöste.

Viel Zeit zum Feiern bleibt den Raben aus dem Pongau aber nicht, denn bereits in 2 Wochen treten sie die lange Reise zu den Blue Devils 2 nach Hohenems in Vorarlberg an.

 


 

Ereignisreicher Seasonstart für die Ravens


 

Am Sonntag, dem 3. April machten sich die Pongau Ravens zum ersten Auswärtsspiel 2016 nach Villach auf.
Bei bestem Football Wetter ging es mit nur 17 hochmotivierten Spielern gegen die Carinthian Eagles.

8345230b3c-1

Schon zu Beginn des ersten Viertels aber punkteten die Eagles mit einem schnellen Touchdown und so stand es 6:0, da der Extrapunktversuch von den Ravens erfolgreich verhindert wurde.

Im darauf folgenden Offense Drive der Ravens trugen die Eagles einen unglücklichen Fumble gleich wieder in die Endzone der Ravens. Auch die 2Pt-Conversion wurde von den Villachern verwertet und so stand es nach wenigen Minuten bereits 14:00 für die Gastgeber.

Doch die Ravens gaben nicht auf und konnten noch im ersten Viertel durch einen Touchdown von Markus Thurner und einem Extrapunkt von Manuel Kesic zum 14:7 aufschließen.

Das zweite Viertel stand dann ganz im Zeichen der Defense und so kam es auf beiden Seiten zu keinen Punkten, bis kurz vor Halbzeit die Eagles einen Pass der Ravens abfingen und noch einmal in Ballbesitz kamen.

Action 36-1

Mit einem langen Pass überraschten die Eagles die Defense der Ravens und stellten auf einen Spielstand von 20:7.So ging es auch in die Halbzeitpause, da der Extrapunkt wiederum von der Ravens Defense verhindert wurde.
Nach der Halbzeit versuchten die Ravens noch einmal ins Spiel zurück zu kommen und den Abstand zu verkürzen.

Leider gab es dann aber auch noch Ausfälle und so zollte die Doppelbelastung bei einigen Spielern ihren Tribut.
Diese Ausfälle auf den Schlüsselpositionen konnten die Eagles zu deren Vorteil nutzen und sie gewannen das Spiel schlussendlich mit 44:7.

 

Action 49-1

Das Rückspiel findet am 23. April in Dorfgastein statt. Die Ravens werden die 3 Wochen nutzen um die Fehler zu analysieren und sich auch durch personelle Umstellungen bestmöglich darauf vorzubereiten.

Auch die vielen Rookies, die in Villach ihr allererstes Footballspiel bestritten, brennen darauf, bei ihrem ersten Heimspiel zu zeigen was bereits in ihnen steckt.

 


 

Saisonstart 2016

Der Saisonstart steht endlich bevor!

Am 3. April beginnt für die Pongau Ravens die neue Saison! Nach langer Vorbereitung und einem Testspiel starten wir zuversichtlich in der Division IV und reisen gleich zu Beginn zu alten Bekannten, zu den Carinthian Eagles nach Villach.

Bereits am 23. April spielen wir das Retourmatch als unser erstes Heimspiel 2016, auf unserem Heimfeld in Dorfgastein. Wir freuen uns bereits sehr auf die beiden Partien gegen die junge Mannschaft aus Kärnten und hoffen euch zahlreich als unsere Gäste begrüßen sowie sportlich unterhalten zu dürfen. Natürlich kommt auch die Verpflegung wie immer nicht zu kurz.

Das sind die Termine unserer Heimspiele der Saison 2016:

  • 23/04 – vs Carinthian Eagles
  • 07/05 – vs Salzburg Ducks II – Salzburg Derby
  • 18/06 – vs Steelsharks Traun II

 

Kickoff ist jeweils 15:00

Das sind die Termine unserer Auswärtsspiele der Saison 2016:

  • 03/04 – vs Carinthian Eagles Villach
  • 22/05 – vs Blue Devils Hohenems
  • 04/06 – vs Warriors Wörgl

 

Die Termine für die Freundschaftsspiele im Herbst stehen zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest, diese werden veröffentlicht so bald sie fixiert wurden.

Saisonkarten sind bei allen unseren Spielern, bzw per Facebook oder über die Homepage zu erwerben.

Spielplan und Ergebnise 2016

 

F L Y R A V E N S !

 

 

Superbowl 50

Diesen Sonntag 07.02.2016  findet der Superbowl 50 in Santa Clara, Kalifornien statt.
Die Wettervorhersagen berichten sonniges, warmes Wetter. Vorher allerdings noch präsentieren sich die Ravens, wie schon im Vorjahr bei einem Flag-Football-Turnier im verschneiten Obertauern.

https://www.facebook.com/events/105996859785694/

Neues Vorstands-Team ab 03. Februar 2016

Bei der gestrigen Generalversammlung des AFC Pongau Ravens wurde unter anderem der neue Vorstand gewählt, nachdem sich das bisherige Team nicht mehr zur Wahl gestellt hat.

Nachdem sich der bisherige Vorstand entschieden hat keine weitere Periode anzuhängen wurden bei der gestrigen Generalversammlung Neuwahlen abgehalten. Marc Fleissner übergibt den Posten des Obmanns an seinen Vorgänger und Vereinsgründer Markus Lumplecker. Für dessen Stellvertreter Daniel Entfellner folgt Norbert Brandner nach.

Die Kassierin Brigitte Duller und ihr Stellvertreter Klaus Pascuttini übergeben an Verena Engljähringer und Martin Halbertschlager. Schriftführer Daniel Fankhauser und Dominik Heider werden von Tobias Wust und Christian Kranabetter abgelöst.

Alt-Obmann Fleissner meint abschließend:

Es war eine schöne und lehrreiche Zeit. Wir haben den Verein bestmöglich im Wachstum unterstützt und unseren Auftrag erfüllt. Jetzt wird es Zeit für neue und teils eigene Projekte. Viele Erlebnisse verbinden uns auch zukünftig mit einigen tollen Menschen, die man in den letzten Jahren in diesem Verein kennen und schätzen gelernt hat.
Ich möchte mich ganz herzlich bei meinem Vorstands-Team für die tolle Zusammenarbeit bedanken und wünsche unseren Nachfolgern viel Erfolg.

Wintergrillen 2016

Am Samstag, 23. Jänner 2016, fand in der Stadtgalerie St. Johann unser erstes Wintergrillen statt. Fleisch, Würstel und Glühwein sorgten für gefüllte Bäuche unserer Besucher und so mancher deckte sich bei der Tombola und dem Fan-Ware Stand mit den neuesten Fan-Artikeln unseres Football-Clubs ein.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Segafredo St. Johann für die Location und bei der GRAWE St. Johann für die finanzielle Unterstützung, sowie dem MyBody St. Johann für die Gutscheine für unsere Tombola.

grawe logo

Rückspiel geht mit 42:00 an den AFC Hurricanes

Am Samstag, 16. Mai 2015, rückten die Pongau Ravens nach Stallhofen (Stmk.) zum Rückspiel gegen den AFC Hurricanes aus. Die Steirer konnten ihren vierten Platz in der Tabelle mit einem 42:00 Sieg festigen. Die Pongauer stehen aktuell auf Platz 9 in der 12er-Liste.

AFC Hurricanes vs. Pongau Ravens
42:00 – (14:00 / 16:00 / 06:00 / 06:00)
In der ersten Halbzeit brachten die Steirer mit 30:00 einen deutlichen Vorsprung auf das Scoreboard. In der zweiten Hälfte zeigte vor allem die Defense der Ravens ein starkes Spiel, somit konnten die Hurricanes lediglich zwei weitere Touchdowns für sich verbuchen und das Spiel mit 42:00 für sich entscheiden.
„Leider konnten wir selbst keine Punkte verbuchen. Jedoch hat unsere Defense in der zweiten Spielhälfte einige gute Aktionen gezeigt. Stärkster Spieler war eindeutig unser Norbert Brandner (Nr. 6). Wir werden weiterhin alles daran setzen, dass wir unter den Top-10 bleiben.“, fasst Head-Coach Michael Stelzhammer den Spieltag zusammen.
Am 30. Mai empfangen die Pongau Ravens die Salzburg Ducks in Dorfgastein zum letzen Saison-Heimspiel (Einlass ab 14:00 Uhr / Kickoff: 15 Uhr).

Erster Heimsieg der Vereinsgeschichte

Erster Heimsieg der Vereinsgeschichte

Der 04. April 2015 geht als ganz besonderer Tag in die Vereinsgeschichte des AFC Pongau Ravens ein. Trotz winterlicher Verhältnisse hat die Mannschaft das erste Heimspiel der Ligasaison gegen den AFC Carinthian Eagles Villach ausgerichtet und mit 11:06 gewonnen.

Dorfgastein – Einen Tag vor dem Spiel sah es noch nach einer Spielabsage aus. Über Nacht kam der Neuschnee und legte sich 25 cm hoch aufs Spielfeld. Doch die Pongauer Footballer bewiesen wieder einmal, dass im Team alles möglich ist und schaufelten den Platz in knapp acht Stunden frei. Dieser Einsatz hat sich definitiv bezahlt gemacht, immerhin wurden die Pongau Ravens dafür vor knapp 150 Zuschauern mit dem ersten Heimsieg in der Vereinsgeschichte belohnt.

Erstes Quarter:
Das erste Spielviertel zeigte schnell, dass die beiden Mannschaft auf Augenhöhe sind. Beide Seiten überzeugten mit einer durchwegs guten Leistung der Offense und Defense. Schlussendlich waren es die Gäste aus Villach, die den ersten Touchdown auf Scoreboard brachten. Der Zusatzpunkt blieb verwehrt. Spielstand zum Ende des ersten Viertels: 00:06 aus Sicht der Pongau Ravens.

Zweites Quarter:
Im zweiten Spielviertel kämpften sich wieder beide Mannschaften bestmöglich Richtung Endzone. Schlussendlich gelang es Ravens-Runningback Markus Thurner (85) den Ball per Lauf in die Endzone der Eagles zu bringen, leider ohne erfolgreiche Zusatzpunkte. Zum Ende des zweiten Viertels gingen die beiden Mannschaften mit einem Gleichstand von 06:06 in die Halbzeitpause.

Drittes Quarter:
Auch im dritten Spielviertel bewiesen beide Teams ihre Stärke. Doch durch einen überworfenen Longsnap des Eagles-Center landete der Ball in der eigenen Endzone und konnte dort von Ravens-Linebacker Michael Baier (Nr. 53) aufgehoben werden. Dieser Safety brachte den Ravens zwei weitere Punkte auf dem Scoreboard und zusätzlich noch das Angriffsrecht. Punktestand zum Ende des dritten Viertels: 08:06 aus Sicht der Pongauer.

Viertes Quarter:
Im letzten Viertel schrieben die Ravens dank Kicker Emil Colic (Nr. 86) weitere drei Punkte durch ein erfolgreiches Fieldgoal an. Kurz vor Schluss geriet die Pongauer Defense etwas unter Druck und die Offense der Eagles arbeitete sich bis knapp vor die Endzone der Ravens vor. Es sah schon fast nach einem fixen Touchdown für die Villacher aus. Doch durch einen Fumble-Recover konnten sich die Gastgeber aus dem Pongau kurz vor Spielende noch einmal das Ballrecht sichern. Endstand: 11:06 für den AFC Pongau Ravens.

„Die Jungs haben heute alles gegeben und verdient gewonnen. Ich bin sehr stolz auf die tolle Leistung. Nächste Mission: Salzburg Derby.“, freut sich Head-Coach Michael Stelzhammer über den ersten Ligasieg.

„Einfach nur unglaublich. Nach der harten Schneeschaufel-Partie am Vortag haben die Jungs trotzdem ein tolles Spiel abgeliefert und noch dazu den ersten Heimsieg und den ersten Ligasieg der Vereinsgeschichte geholt. Was will man mehr?, zeigt sich Ravens-Obmann Marc Fleißner begeistert über die hervorragende Leistung.

Bilder:

TAGS: , , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Klaus Pascuttini

Der Spieler der Woche ist …

Klaus Pascuttini (43)

Geburtstag: 08. September 1971

Jersey-Nummer: 45

Positionen: Cornerback

Mitglied seit: Juni 2013

Hobbies: Taekwondo – für Ruhe und Einklang, Schwimmen u Touren gehen – wenn es die Zeit zulässt

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Klaus: „Weil ich früher schon American Football gespielt habe und es für mich wie Schach am Rasen ist.“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Klaus: „Dass ich die Chanc habe beim aufbau einer jungen aufstrebenden Mannschaft dabei sein zu dürfen!“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Ingo Gassner

Der Spieler der Woche ist …

Ingo Gassner (34) aus St. Veit

Geburtstag: 07. September 1980

Jersey-Nummer: 79

Positionen: Defensive Tackle

Mitglied seit: Juli 2012

Hobbies: habe ich viele ;)

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Ingo: „Weil ich auf harten Körperkontakt stehe!“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Ingo: „Mir als Wikinger gefällt dabei besonders, dass ich mit vielen Freunden am Feld stehe und kämpfe kann!“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Richard Holzer

Der Spieler der Woche ist …

Richard „Jonny“ Holzer (31) aus St. Johann

Geburtstag: 12. November 1983

Jersey-Nummer: 20

Positionen: Fullback

Mitglied seit: Mai 2012

Hobbies: Alte VW restaurieren, Football und Fitnessstudio

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Jonny: „Weil es keinen besseren Kontaktsport gibt, um sich selbst herauszufordern und seine eigenen Grenzen kennenzulernen“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Jonny: „An den Ravens gefällt mir der Teamgeist und das so viele unterschiedliche Charaktere so eine gute Gemeinschaft bilden. Man fühlt sich von Anfang an der richtigen Stelle.“

Unsere Spieler stellen sich vor: Andreas Steinert

Der Spieler der Woche ist …

Andreas Steinert (35) aus St. Johann

Geburtstag: 16.02.1980

Jersey-Nummer: 68

Positionen: Left Guard

Mitglied seit: November 2012

Hobbies: Sport, auf den Berg gehen / tourenski gehen und mein Hund

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Andreas: „Es ist der einzige Sport wo ich auch gut bin!  Außerdem stehe ich auf Vollkontakt!“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Andreas: „An den Ravens gefällt mir besonders, dass wir alle bis auf einige Ausnahmen als absolute Beginner begonnen haben und jetzt schon so weit gekommen sind. Ich glaube darum ist der zusammenhalt auch stärker als bei anderen vereinen“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Michael Baier

Der Spieler der Woche ist …

Michael Baier (17) aus Bischofshofen

Geburtstag: 20. Juni 1997

Jersey-Nummer: 53

Positionen: Defensive End

Mitglied seit: Februar 2013

Hobbies: Fußball, Tauchen

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Michael: „Weil es meiner Meinung nach der geilste Sport überhaupt ist und man mehr als nur ein Team ist #family“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Michael: „Unser Team ist der Hammer! Man ist füreinander da und motiviert sich gegenseitig wenn es mal nicht so läuft wie es soll“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Mario Unterweger

Der Spieler der Woche ist …

Mario Unterweger (34) aus St. Johann

Geburtstag: 07. August 1980

Jersey-Nummer: 23

Positionen: Running-Back,  Safety, Linebacker

Mitglied seit: Juni 2012

Hobbies: Fitness und Gitarre

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Mario: „Ich steh auf Kontaktsport und es ist hierzulande mal etwas was nicht jeder macht.“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Mario: „Alles nette Jungs die ihre Teamfähigkeiten immer wieder aufs neue unter Beweis stelln und neue Freundschaften sind auch entstanden. Außerdem wohn ich im Pongau und da gibts nur die Pongau Ravens.“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Alois Gschwandtner

Der Spieler der Woche ist …

Alois Gschwandtner (22) aus Werfen

Geburtstag: 15. Juli 1994

Jersey-Nummer: 87

Positionen: Corner-Back, Wide-Receiver

Mitglied seit: November 2013

Hobbies: Skifahren, Radfahren

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Alois: „Weil es für mich ein cooler Sport ist.“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Alois: „Der familiäre Zusammenhalt im Team.“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Markus Lumplecker

Der Spieler der Woche ist …

Markus „Lumpi“ Lumplecker (34) aus Flachau

Geburtstag: 09. Mai 1980

Jersey-Nummer: 69

Positionen: Defensive-Tackle, Offensive-Tackle, Vereinsgründer

Mitglied seit: Mai 2012

Hobbies: American Football, Musik (Heavy Metal), Lesen

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Lumpi: „Strategie, Härte und Teamgeist. Das und ein bissl „Crazyness“ gefällt mir an diesem Sport, in dem man an seine Grenzen geht und diese immer wieder neu setzt.“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Lumpi: „Ich finde es interessant, wie verschiedene Charaktere ein großes Ganzes bilden. Im Team steht die Freude am Spiel im Vordergrund und man wird akzeptiert wie man ist.“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Christian Pirker

Der Spieler der Woche ist …

Christian Pirker (17) aus Bischofshofen

Geburtstag: 08. Juli 1997

Jersey-Nummer: 77

Positionen: Defensive-End, Offensive-Guard

Mitglied seit: Juni 2012

Hobbies: American Football, Volleyball, Schwimmen

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Chri: „Weil du beim American Football körperlich und mental gefordert wirst und dich dabei auch weiterentwickelst.“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Chri: „Trotz einiger verlorener Spiele lassen wir nie den Kopf hängen. Aufgeben? Das gibt es im Wortschatz der Ravens nicht.“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Thomas Pucher

Der Spieler der Woche ist …

Thomas Pucher (37) aus Schwarzach

Geburtstag: 06. Juni 1977

Jersey-Nummer: 34

Positionen: Defensive-End

Mitglied seit: Juli 2013

Hobbies: American Football, Skitouren gehen

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Thomas: „Football ist ein Sport bei dem der Teamgeist wirklich wichtig ist. Es ist keine 0-8-15-Sportart. Football ist noch nicht so verbreitet und es spielt auch nicht ein Jeder.“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Thomas: „Egal ob wir gewinnen oder verlieren. Wir sind immer bester Stimmung. Wir halten zusammen.“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Michael Stelzhammer

Der Spieler der Woche ist …

Michael Stelzhammer (29) aus Bischofshofen

Geburtstag: 22. September 1985

Jersey-Nummer: 22

Positionen: Safety, Head-Coach

Mitglied seit: Mai 2012

Hobbies: American Football, Kochen, Haushalt

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Michael: „Weil es mich schon immer interessiert hat. Als ich von den Ravens hörte, war ich sofort dabei.“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Michael: „Die Ravens sind ein junger Verein. Man sieht das Wachsen des Projekts.“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Daniel Entfellner

Der Spieler der Woche ist …

Daniel Entfellner (23) aus Altenmarkt

Geburtstag: 14. Dezember 1990

Jersey-Nummer: 99

Positionen: Linebacker

Mitglied seit: Juli 2012

Hobbies: Gym, American Football, Skifahren

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Daniel: „Es ist ein richtig geiler Teamsport für schwere Kerle.“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Daniel: „Die Ravens sind ein kleines, aber feines, Team mit einem super Zusammenhalt.“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Sebastian Aujesky

Der Spieler der Woche ist …

Sebastian „Jet-Ski“ Aujesky (20) aus Goldegg

Geburtstag: 06. Oktober 1994

Jersey-Nummer: 47 / 55

Positionen: Tight-End, Offensive-Tackle

Mitglied seit: November 2012

Hobbies: Klettern, Partys veranstalten

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Sebastian: „Mich hat der Körperkontakt und der Teamgeist zum Football bewegt. Ich finde es spitze, dass jeder gebraucht wird, egal ob dick, dünn, groß oder klein.“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Sebastian: „Mir gefällt an uns, dass wir alle Anfänger sind und immer wieder vor neuen Herausforderungen stehen. Und i ko bei eich in Saubauern aussahänga lossn!

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Andreas Halbertschlager

Der Spieler der Woche ist …

Andreas Halbertschlager (18) aus Schwarzach

Geburtstag: 23. September 1996

Jersey-Nummer: 14

Positionen: Quarterback, Unit-Coach

Mitglied seit: August 2013

Erfolge: 1 Touchdown

Hobbies: Skifahren, Fußball

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Andi: „Durch meinen Bruder. Ich habe mein Leben lang schon Sport gemacht und American Football hat mich immer schon interessiert.“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Andi: „Wir sind noch ein junges und vor allem motiviertes Team. Die familiäre Atmosphäre gefällt mir besonders gut.“

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Daniel Fankhauser

Der Spieler der Woche ist …

Daniel Fankhauser (26) aus Taxenbach

Geburtstag: 02. Mai 1988

Jersey-Nummer: 60

Positionen: Center, Long-Snapper, Line-Coach

Mitglied seit: März 2014

Hobbies: Gym, American Football

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Daniel: „Weil es ein geiler Kontaktsport ist, bei dem ich meine Masse zum Einsatz bringen kann. Man kann auch mal etwas härter anpacken.“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Daniel: „Wir sind ein junges Team und gehen noch recht unbelastet und ohne Druck ins Spiel. Unser Coordinator ist von der gemütlicheren und angenehmeren Sorte, im Gegensatz zu einigen anderen Teams.“

TAGS: , ,

Weihnachtsfeier und Neuwahlen

Am SA, 15. November 2014, begingen die Pongau Ravens bei ihrem Sponsor „Steakhaus Rauchkuchl“ in St. Johann die alljährliche Weihnachtsfeier. Bevor gespeist und gefeiert wurde, fand die Jahreshauptversammlung statt und der Vorstand wurde neu gewählt.

Jahreshauptversammlung

2014 – Das erste Ligajahr der Pongauer Footballer, ein guter 7. Platz in der 8er-Tabelle und ein Jahr vieler Veränderungen. Bei der Jahreshauptversammlung gab es viele gute Neuigkeiten für unsere Vereinsmitglieder und auch einige Veränderungen im Management. Der Verein freut sich über einen positiven finanziellen Abschluss und neue Sponsoren. Für 2015 stehen einige Veranstaltungen auf dem Programm, um die Pongau Ravens und American Football noch mehr Bekanntheit in unserer Region zu sichern. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Nachwuchsarbeit, mit der nächstes Jahr begonnen wird, um spätestens Anfang 2016 eine U-17 Mannschaft, sowie eine Sektion für Flag-Football zu gründen. Die Arbeit mit den umliegenden Schulen wird nächstes Jahr bereits verstärkt ausgebaut werden, um das AFBÖ-Programm Flag@School zu fördern.

Neuwahlen

Bei den Wahlen wurde der neue Vorstand einstimmig gewählt. Den Posten des Obmanns wird für weitere zwei Jahre Marc Fleißner übernehmen. Auch sein Stellvertreter, Ingo Gassner, wird seinem Posten treu bleiben. Alexandra Gassner, bis dato Kassier-Stellvertreterin, löst unseren bisherigen Kassier, Richard Holzer, ab und als Stellvertreter kommt Klaus Pascuttini neu in den Vorstand. Als weiteres neues Mitglied dürfen wir Brigitte Duller im Vereins-Management begrüßen. Sie wird die nächsten zwei Jahre als 1. Schriftführerin fungieren. Daniel Entfellner wurde als 2. Schriftführer in seiner Funktion bestätigt. Als Kassenprüfer bleibt uns Mario Holzer treu. Der zweite Kassenprüfer, Mario Dölderer, wird von Daniel Fankhauser abgelöst.

Weihnachtsfeier

Wir bedanken uns für die tolle Betreuung von Viktor und Nikola Lugert mit ihrem Team im Steakhaus Rauchkuchl. Mit ihren leckeren Spare-Rips und Angus-Burgern wurde auch der größte Hunger gestillt.

„Ich möchte mich ganz herzlich für das Vertrauen der Mitglieder bedanken und freue mich sehr über weitere zwei Jahre als Obmann dieser großartigen Mannschaft. Ein herzliches Dankeschön auch an Richard Holzer für die tolle Kassierarbeit. Ich bin schon sehr gespannt auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Management und sehe den nächsten zwei Jahren positiv entgegen. Immerhin haben wir uns bereits für 2015 mit mindestens sechs Events und der Flag@School-Aktion einiges vorgenommen. Auch 2016 wird sehr spannend werden, wenn wir endlich die Pläne für eine U-17 und eine Flag-Mannschaft umsetzen.“, freut sich Marc Fleißner über die Wahlbestätigung und Zukunftspläne der Pongau Ravens.

TAGS: , , , , , , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Emil Colic

Der Spieler der Woche ist …

Emil Colic (21) aus Schwarzach

Geburtstag: 17. Dezember 1993

Jersey-Nummer: 86

Positionen: Wide-Receiver, Kicker

Mitglied seit: Dezember 2013

Erfolge: 2 Touchdowns (2014)

Hobbies: Gym, American Football

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Emil: Weil es ein geiler Kontaktsport ist. Es gibt kein Aufgeben. Das Motto heißt: „Durchbeißen und weiterkämpfen!“

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Emil: Man kann sich auf jeden verlassen.

TAGS: , ,

Unsere Spieler stellen sich vor: Martin Halbertschlager

Ab sofort stellen wir euch jede Woche einen unserer Spieler vor. Heute präsentieren wir …

Martin Halbertschlager (21) aus Schwarzach

Geburtstag: 14. November 1993

Jersey-Nummer: 82

Positionen: Tight-End, Linebacker, Punter / Unit-Coach

Mitglied seit: Jänner 2013

Erfolge: 2 Touchdowns (2014)

Hobbies: Biken und Gym

PR: Warum hast du dich für American Football entschieden?
Martin: Es ist ein Sport bei dem der Teamgeist an erster Stelle steht. Man wird körperlich und geistig gefordert.

PR: Was gefällt dir am besten an den Pongau Ravens?
Martin: Man wird im Team sofort integriert und hält nicht nur am Spielfeld zusammen um seine Ziele gemeinsam zu erreichen. Unsere Coaches sind offen für Vorschläge von Spielern und setzen diese auch gleich im Training um.

TAGS: , ,

Spielbericht: Pongau Ravens vs. Weinviertel Spartans

Am Samstag, 11. Oktober 2014 fand am Sportplatz in Dorfgastein das letzte Heimspiel 2014 des AFC Pongau Ravens statt. Als Gegner waren die Weinviertel Spartans aus Mistelbach (NÖ) eingeladen.

Spartans vs. Ravens – 38:12 (6:0/13:0/0:6/19:6)

Bei schönstem Wetter genossen knapp 100 Zuschauer das Heimspiel der Pongau Ravens gegen die Weinviertel Spartans aus Mistelbach (NÖ). Unter anderem feierte der neue Headcoach der Ravens, Michael Stelzhammer, sein Debüt.

Erstes Viertel
Nach anfänglichem beidseitigen Austesten und einem ersten Drive der Ravens bis kurz vor die Endzone der Spartans, konnten die Gäste den ersten Touchdown für sich verbuchen. Der Zusatzpunkt blieb verwehrt. Zwischenstand zum Ende des ersten Viertels: Ravens:0 – Spartans: 6.

Zweites Viertel
Im Second Quarter punkteten die Mistelbacher zwei weitere Mal. Ein erfolgreicher PAT brachte noch einen Punkt dazu. Mit einem Zwischenstand von 19:0 zugunsten der Weinviertel Spartans gingen die beiden Teams in die Halbzeitpause.

Drittes Viertel
Nach der Halbzeitpause fanden die Pongauer endlich ins Spiel und konnten im dritten Viertel weitere Punkte der Spartans verhindern. Ravens Tight-End Martin Halbertschlager (Nr. 82) sorgte für Punkte auf Seiten der Ravens. Mit seinem allerersten Karriere-Touchdown verkürzte Halbertschlager auf 6:19 für die Gastgeber.

Letztes Viertel
Im letzten Viertel lebten die Spartans noch einmal richtig auf und sorgten für drei weitere Touchdowns und einen Zusatzpunkt. Doch auch die Nr. 82 der Ravens war mittlerweile auf den Geschmack gekommen und holte für sein Team weitere sechs Punkte durch einen Touchdown. Endstand: 38:12 für die Gäste aus Mistelbach.

MVPs (wertvollste Spieler der Partie):
Martin Halbertschlager (Nr. 82), Andreas Halbertschlager (Nr. 14), Markus Thurner (Nr. 85)

 

„Ich bin sehr stolz auf das Team. Sie haben sich sehr gut geschlagen. Lediglich im letzten Viertel ließ die Konzentration etwas nach, doch das Ergebnis passt.“, meint Michael Stelzhammer, neuer Head-Coach der Ravens.

„Es war ein toller Abschluss für unsere Heimspiel-Saison. Die Burschen haben sich sehr gut geschlagen und mit den zwölf Punkten wieder ein persönliches Zeichen setzen können.“, freut sich Marc Fleißner, Obmann der Pongau Ravens.

 

Bilder (Quelle: zuparino.com)

TAGS: , ,

Spielankündigung: Pongau Ravens vs. Weinviertel Spartans

Am SA, dem 11. Oktober 2014 ist es endlich wieder soweit. Die Pongau Ravens bestreiten ihr Herbst-Heimspiel gegen die Weinviertel Spartans aus Mistelbach. Für die Saisonkarten-Besitzer unter euch gilt dieses Freundschaftsspiel als das vierte Freispiel auf der Karte.

Rückblick

Bereits im September 2013 trafen die beiden Mannschaften in einem Relegationsspiel der Ravens für die Aufnahme in die österreichische Football-Liga (AFBÖ) aufeinander. Damals endete das Spiel mit 50:0 für die Gastgeber aus Niederösterreich. Das Ergebnis war aber bereits im Oktober schon wieder vergessen, als die Pongauer ihren ersten Sieg in der Vereinsgeschichte gegen die Vienna Vikings Super Seniors bestritten.

Ein Jahr ist eine lange Zeit beim Football und die Pongau Ravens sind heiß aufs Scoren. Es wird sicherlich ein sehr spannendes Spiel.

 

141011_Spielankündigung_vs_SPA_Artikelbild_2

TAGS: , , ,

Herbst-Tryout 2014 brachte Team-Zuwachs

Am FR, 19. September 2014, fand am Sportplatz der HAK St. Johann das Tryout der Pongau Ravens statt. Dabei konnten die Neulinge gleich einmal ihre sportlichen Qualitäten im Stationenpark unter Beweis stellen.

Bei schönstem Wetter durften sich die Pongauer Footballer über einige interessierte Probespieler freuen. Nach kurzer Einweisung starteten die Burschen in den Stationen-Park am Sportplatz. Vom Ballfangen, über das Routenlaufen, bis hin zum gegnerischen Kontakt konnten sie jede Menge Erfahrungen sammeln.

„Unser neuer Headcoach Michael Stelzhammer hat sich für das Tryout einiges einfallen lassen und wir wurden dafür mit vielen neuen Football-Talenten belohnt. Wir freuen uns sehr über den Teamzuwachs. Es ist schön zu sehen, dass unsere Sportart mittlerweile auch im Pongau so viele Leute begeistert.“, freut sich Ravens-Obmann Marc Fleißner.

Video zum Tryout

TAGS: ,

Ankündigung Football-Tryout

Am Freitag, 19. September 2014, findet das österreichweite Herbst-Tryout für Footballer und Cheerleader statt. Natürlich sind auch die Pongau Ravens mit von der Partie.

Um 17:00 Uhr beginnt das Probetraining am Sportplatz der HAK St. Johann. Es wird Theorieeinheiten und einen Stationen-Park geben, damit ihr euer Können optimal unter Beweis stellen könnt. Wir suchen Burschen ab 16 Jahren für unsere Kampfmannschaft. Also komm vorbei und werde Teil unseres Teams!

TAGS: , ,

Flag-Football als St. Johanner Ferienprogramm

Heute Freitag, 29. August 2014, gab es ein Training der besonderen Art bei den Pongau Ravens. Die Gemeinde St. Johann hat im diesjährigen Ferienkalender unter anderem Flag-Football am Programm stehen. Die Schüler hatten sichtlich Spaß an dem für sie neuen Sport in der Region.

Unter der Leitung von Vorstandsmitglied Alexandra Gassner, sowie den beiden Spielern Andreas Rohrmoser und Andreas Halbertschlager wurde heute das erste Mal Flag-Football auf dem Sportplatz der Handelsakademie St. Johann gespielt. Wie sich herausstellte wurde die Aktivität, die unter anderem im Ferienkalender der Stadtgemeinde St. Johann beworben worden ist, sehr gut angenommen. Die Schüler und die Organisatoren hatten ihr helle Freude mit dem Flag-Football-Nachmittag.

Bilder:

TAGS: , ,

Neuer Coaching-Staff bei den Pongau Ravens

Am SO, 05. Juli 2014, feierte der Verein sein zweites Sommerfest am Sportplatz in Dorfgastein. Dabei stand ein unterhaltsames Beisammensein der Vereinsmitglieder, freiwilligen Helfer und Sponsoren im Vordergrund. Doch der Tag hielt auch so manche Überraschungen von Obmann und Headcoach Marc Fleißner bereit.

Fußball und andere Überraschungen

Die Pongau Ravens genießen noch bis 22. Juli 2014 ihre wohlverdiente Sommerpause. Trotz des Urlaubs gibt es die eine oder andere Veranstaltung für unsere Footballer, damit die Pause nicht zu lange wird. Vor zwei Wochen traten einige der Spieler beim Kleinfeld-Fußballturnier der Dorfgasteiner an und holten sich den stolzen 12. Platz von 14 möglichen Platzierungen.
Am letzten Sonntag wurde das zweite Sommerfest in Dorfgastein zelebriert. Gemeinsam mit den Sponsoren und zahlreichen freiwilligen Helfern, die uns in der letzten Saison tatkräftig unterstützt haben, wurde bei traumhaft schönem Wetter ausgelassen gefeiert. Bei dem Fest wurden auch die Helfer nochmals offiziell für ihre Arbeit geehrt und mit Geschenken belohnt.

Nach der feierlichen Übergabe überraschte unser bis dato amtierender Headcoach Marc Fleißner mit seinem Rücktritt. Nachfolger wird sein bisheriger Assistent Michael Stelzhammer. In den letzten Wochen wurden zur Verstärkung des Coaching-Teams noch vier weitere Spieler als Unit-Coaches ernannt. Mit Ingo Gassner, Martin und Andreas Halbertschlager, sowie Daniel Fankhauser starten die Pongau Ravens in die Vorbereitung für die Freundschaftsspiele in der Off-Season.

„Ausschlaggebend für meine Entscheidung ist die kürzlich bestandene Berufs-Matura und das ab Herbst geplante Studium. Wenn ich mir überlege, dass die Position als Head-Coach vorübergehend für knapp zwei Monate geplant war, mittlerweile aber schon 13 Monate vergangen sind, ist es ein wichtiger Schritt gewesen endlich im Verein kürzer zu treten.“, begründet Marc Fleißner seine Entscheidung. „Michael Stelzhammer hat gemeinsam mit mir die erste Liga-Season gecoacht und ich könnte mir definitiv keinen besseren Nachfolger vereinsintern vorstellen. Mit den Unit-Coaches haben wir bereits vor einigen Wochen ein Projekt gestartet, dass dem Team zugute kommen wird und Fortschritte im Bereich der Technik und Spielleistung garantiert.“

Marc Fleißner wird weiterhin als Obmann des Vereins aktiv sein. Es wird auch die Suche nach einem erfahrenen Football-Coach gestartet um das junge und motivierte Coaching-Team noch um ein Zugpferd zu erweitern.

„Ich freue mich schon sehr auf das erste Herbst-Heimspiel meiner Burschen. Das wird mein erster Auftritt als Moderator, da wir in diesem Bereich in der letzten Saison immer schon Probleme hatten, jemand fixen zu finden.“, freut sich Fleißner.

TAGS: , , , , , ,

Rückblick – Erste Ligasaison 2014

Die erste Ligasaison 2014 hielt einige Highlights und viele Erfahrungswerte für die Pongau Ravens bereit. Insgesamt dürfen sich die Pongauer über fünf Touchdowns, zwei PATs und einen 7. Platz in der Tabelle der Conference C/D (8 Teams) freuen. Doch schauen wir uns die Ergebnisse noch einmal genauer an.

Erster Touchdown der Saison

Die Saison begann gleich mit dem Division 3 Salzburg-Derby gegen die Pinzgau Devils. Bereits im ersten Ligaspiel konnten sich die Pongauer über einen Touchdown und einen erfolgreichen PAT freuen. Das Spiel endete mit einem Punktestand von 35:07 für die Pinzgau Devils. Das erste Heimspiel der Saison bestritten die Ravens gegen die Gmunden Rams, einem Gegner, der den Gastgebern noch in keiner Weise bekannt war. Trotz einiger spontaner Abgänge bei den Pongauern konnten diese viele Versuche der Gmundner Offense stoppen. Dank der Ravens-Defense erspielten sich die Rams einen Endstand von „nur“ 21:00.

Ravens mussten in Telfs Lehrgeld bezahlen

Der zweite große Unbekannte, die Telfs Patriots, ließen keine Punkte im Hinspiel zu und schrieben selbst 48 Punkte an. Das war für die Moral der Pongauer Kampfmannschaft dann doch ein spürbarer Dämpfer. Glücklicherweise konnten die Coaches die Spieler aber sehr schnell aus dem Tief herausholen und die einmalige Chance nutzen, dass das Rückspiel gleich zwei Wochen später stattfand. Beim Rückspiel zeigten die Pongauer endlich Zähne und ergatterten zwei Touchdowns, sowie einen PAT. Das Spiel endetet 42:13 zugunsten der Gäste aus Tirol. Die Pongau Ravens durften sich nicht nur über zwei Touchdowns, sondern auch über das Brechen der bis dahin anhaltenden „zu-Null-Serie“ der Telfser freuen.

Zwei weitere Touchdowns für die Pongau Ravens

Das Rückspiel gegen die Devils war dann doch wieder eine große Überraschung, verbuchten die Gäste aus dem Pinzgau doch 35 Punkte und ließen die Offense der Ravens ohne Punkte vom Platz gehen. Trotz allem war in diesem Spiel eine gewisse Anspannung auf Seiten der Pinzgauer zu erkennen, da sie in der ersten Spielhälfte lediglich einen Touchdown durch die Pongauer Defense brachten. In der zweiten Spielhälfte fanden die Devils dann aber doch noch ins Spiel und legten 28 weitere Punkte nach.
Das letzte Ligaspiel der Saison bestritten die Ravens gegen die Gmunden Rams in der SEP-Arena. Die Rams wollten noch einmal ein deutliches Zeichen zum Saisonabschluss setzen. Das gelang ihnen auch mit insgesamt 54 Punkten. Doch die Pongau Ravens ließen sich bis zum Schluss nicht demoralisieren und verbuchten ebenfalls zwei Touchdowns.

„Wir brauchen uns mit diesem Ergebnis im ersten Ligajahr sicherlich nicht verstecken. Wir haben gegen jedes Team gepunktet und die Saison verlief fast unverletzt. Ich bin sehr stolz auf das gesamte Team. Man merkt deutlich, dass die Jungs in dieser Saison stark zusammen gewachsen sind und auch gelernt haben miteinander zu arbeiten.“, freut sich Marc Fleißner, Head-Coach und Obmann der Pongau Ravens. „Ich sehe ganz großes Potential nach oben für die nächste Ligasaison. Sollte sich an der Conference fürs nächste Jahr nichts ändern, gehen wir zumindest schon mit Erfahrung in die nächsten Spiele. Es war eine tolle Saison und durch die spielerische Härte in der Liga hat sich im Laufe der Saison auch die Spreu vom Weizen getrennt, sprich es hat sich auf alle Fälle ein tolles Team in den letzten Monaten entwickelt.“

TAGS: , , , ,

Ligaspiele vs. Pinzgau Devils und Gmunden Rams

Am 31. Mai 2014 fand das Rückspiel gegen die Pinzgau Devils auf dem Heimplatz in Dorfgastein statt. Trotz der heuer recht ausgeglichenen Spielstärke der beiden Salzburger Teams gingen die Gäste aus dem Pinzgau mit einem 35:00-Sieg vom Platz. Beim darauffolgenden Rückspiel gegen die Gmunden Rams in der SEP-Arena fanden die Pongauer wieder in ihren Rhythmus und konnten sich über zwei weitere Touchdowns in ihrer ersten Ligasaison freuen.

Heimspiel vs. Pinzgau Devils

Man dürfte meinen, die Ravens hätten durch ihre Erfolge beim Rückspiel gegen die Telfs Patriots dem inneren Schweinehund die rote Karte gezeigt. Das konnten sie beim Heimspiel am 31. Mai 2014 gegen die Pinzgau Devils leider nur in der ersten Spielhälfte unter Beweis stellen. Mit Engagement und Biss schickten sie die Pinzgauer mit nur einem erfolgreichen Touchdown in die Halbzeit-Pause. In dieser dürften die Devils dann aber doch noch ihren Biss gefunden haben, da die zweite Spielhälfte plötzlich ganz im Zeichen der Pinzgauer stand und 28 weitere Punkte aufs Scoreboard brachte. Mit einem Endstand von 35:00 für die Pinzgau Devils gingen die Pongauer mit ihrem dritten Nullstand für diese Saison vom Feld. Das sollte sich im letzten Ligaspiel 2014 aber noch einmal ändern.

Auswärtsspiel vs. Gmunden Rams

Am 08. Juni 2014 rückten die Pongau Ravens zu ihrem letzten Ligaspiel der Saison nach Gmunden aus. In der SEP-Arena warteten die Gmunden Rams mit sehr heißem Wetter und einem top motivierten Kader auf die Gäste aus dem Pongau. Besonderes Highlight war ein Internet-Livestream des Spiels. Die Rams hatten vor nach den letzten Spielen der Saison noch einmal ein starkes Zeichen zu setzen. Dem stand in der ersten Spielhälfte auch nicht wirklich viel im Weg. Somit holten sich die Gastgeber im ersten Quarter 20 und zweiten Quarter noch zusätzliche 13 Punkte aufs Scoreboard. Die Zuschauer und auch die Kommentatoren des Live-Streams sahen schon die zerstörerische „zu-Null-Niederlage“ für die Pongau Ravens kommen. Aber nicht mit den Pongau Ravens. Nach einer motivierenden Ansprache und dem „Pongauer-Football-Gebet“ gingen die Ravens neu motiviert aufs Feld und erspielten sich im dritten und vierten Quarter je sechs Punkte. Auch die Gmunden Rams zogen nochmals mit 21 Punkten nach. Somit endete das letzten Ligaspiel 2014 mit einem Punktestand von 54:12 für die Gastgeber aus Oberösterreich.

Link zum Spiel gegen den AFC Gmunden Rams

„Der Ausgang des Devils-Spiels hat mich doch etwas überrascht, da ich meine Mannschaft im Vergleich zur heurigen Spielstärke der Pinzgau Devils fast auf einem Level gesehen habe. Immerhin haben wir mit den Devils schon einige Spiele bestritten und somit auch einen guten Vergleich ziehen können.“, meint Headcoach und Obmann Marc Fleißner. „Das Spiel gegen die Gmunden Rams hat uns nochmal gezeigt, dass ein Spiel erst mit dem Abpfiff vorbei ist. Meine Spieler haben gelernt, dass man wirklich bis zum Schluss durchbeißen muss und sich nicht aufgeben darf. Diese Einstellung wurde immerhin mit zwei weiteren Touchdowns belohnt. Herzlichen Dank auch an die Gmunden Rams für das harte aber sehr faire Spiel.“

TAGS: , , ,

Telfs Patriots vs. Pongau Ravens – Hin- und Rückspiel

Am 10. Mai und 25. Mai trafen die Pongau Ravens jeweils zu einem Auswärts- und einem Heimspiel auf die Telfs Patriots. Wenn man die Endergebnisse der beiden Spiele vergleicht, lässt sich daraus eine starke Entwicklung der Pongauer innerhalb von nur zwei Wochen erkennen.

Auswärtsspiel gegen die Telfs Patriots

Der 10. Mai 2014 war ein sehr schlechter Tag für unsere Pongauer. Es galt sich einem neuen und sehr erfahrenen Gegner zu stellen. Das bekamen die Ravens auch deftig zu spüren, indem sie mit 48:00 für die Gastgeber aus Tirol vom Platz gefegt wurden. Doch das wollten die Pongau Ravens so nicht stehen lassen und nutzten die Gelegenheit, dass die Telfs Patriots bereits zwei Wochen später zum Rückspiel in den Pongau ausrückten. In den 14 Tagen wurde der Fokus explizit auf die Fehler und Schwächen des letzten Spiels gesetzt. Somit gingen die Ravens mit erneuter Motivation und einigen neuen Skills in das Heimspiel-Wochenende. Wie sich herausstellen sollte, war diese Vorbereitung keineswegs umsonst.

Heimspiel gegen die Telfs Patriots

Am 25. Mai begrüßten die Pongau Ravens die Telfs Patriots zum Rückspiel in Gastein. Das erste Viertel stand ganz im Zeichen der vorerst überlegenen Gäste aus Tirol, die sich gleich die ersten 21 Punkte erspielten. Im zweiten Viertel fand die Defense der Pongauer endlich ins Spiel und ließ lediglich 7 Punkte für den Gegner zu. Nach der Halbzeit-Pause und dem mittlerweile bei den Fans bekannten Pongauer-Football-Gebet legten die Ravens spürbar los. Das dritte Viertel führte endlich zu den erhofften Punkten (6 Punkte). Auch die Telfser schrieben im dritten Viertel (7 Punkte) an. Im letzten Quarter dann noch eine weitere Überraschung der Pongau Ravens. Ein weiterer Touchdown mit erfolgreichem PAT zauberte sieben weitere Punkte aufs Scoreboard für das Heimteam. Das ließen die Patriots nicht unbeantwortet und verbuchten auch noch einmal sieben Punkte. Somit endete das Spiel mit 42:13 für die Telfs Patriots.

„Das erste Spiel gegen die Telfs Patriots war für unsere Motivation anfangs ein derber Bruch. Doch zum Glück konnten wir uns sehr schnell wieder aufrappeln und die zwei Wochen Pause bis zum Rückspiel sinnvoll nutzen. Größtes Highlight für uns ist natürlich, dass wir als erster und bisher einziger in unserer Conference gegen die Telfser angeschrieben und somit ihre „Zu-null-Serie“ gebrochen haben. Ich möchte mich recht herzlich für die beiden Spiele bei den Patriots bedanken. Abgesehen von den vielen Erfahrungswerten, die wir aus den Spiel mitnehmen konnten, waren beide Games auch im Zeichen von Fairness und Respekt.“, resümiert Head-Coach und Obmann Marc Fleißner.

TAGS: , ,

Pongau Ravens vs. Gmunden Rams – Erstes Liga-Heimspiel 2014

Pongau Ravens vs. Gmunden Rams
(0:0/0:7/0:7/0:7) – Endergebnis: 0:21

Am SO, o4. Mai 2014 fand in Dorfgastein das erste Liga-Heimspiel in der Vereinsgeschichte der Pongau Ravens statt. Bei optimalem Football-Wetter empfingen die Gastgeber die Rams aus Gmunden und 150 Zuschauer. Das Spiel endete mit einem Punktestand von 21:0 zugunsten der Gäste aus Gmunden.

First Quarter

Das erste Spielviertel stand für beide Mannschaften angriffstechnisch unter keinem guten Stern. Beide Teams gingen ohne Punktgewinn in das zweite Spielviertel und konnten sich über die perfekte Arbeit ihrer Defenses freuen. Punktestand: o:0

Second Quarter

Im zweiten Viertel konnte die Defense der Rams durch einen Fumble der Pongauer Offense den Ball recovern und per Touchback erfolgreich in die Endzone der Gastgeber bringen. Der anschließende PAT war erfolgreich. Die Gmundner konnten somit vor der Halbzeitpause mit 7:0 in Führung gehen.

Third Quarter

Im dritten Viertel zeigten beide Defense-Mannschaften wieder sehr gute Aktionen. Lediglich ein erfolgreich gefangener Pass der Rams-Offense wurde in die gegnerische Endzone getragen. Auch der PAT wurde erfolgreich verwertet. Am Ende des dritten Quartiers stand es 14:0 für die Gmunden Rams.

Fourth Quarter

Im letzten Viertel konnten die Gäste aus Oberösterreich nach einem überworfenen Snap auf den Punker den Ball in er gegnerischen Endzone recovern. Somit endete das Spiel mit einem Punktestand von 21:0 für die Gmunden Rams.

 

„Die Defense hat in diesem Spiel sehr gute Arbeit geleistet. Die drei kassierten Touchdowns sind für das zweite Ligaspiel kein Ergebnis zum Schämen, jedoch geht der Nullstand der Ravens sicherlich nicht spurlos an uns vorbei“, meint Marc Fleißner, Head-Coach und Obmann der AFC Pongau Ravens. „Jetzt heißt es erstmal wieder fest trainieren und die Offense auf Vordermann zu bringen. Immerhin geht es kommenden Samstag schon zu unserem nächsten Spiel nach Telfs.“

Am SA, 10. Mai 2014, findet das nächste Ligaspiel der Pongau Ravens auswärts bei den Telfs Patriots statt. Kickoff ist um 15:00 Uhr im Sportzentrum in Telfs.

TAGS: , , ,

Erstes Ligaspiel, Pinzgau Devils vs. Pongau Ravens

Piesendorf, 12. April 2014 – Die Football-Saison der Division 3 startete mit dem ersten Salzburg-Derby 2014. Dabei luden die AFC Pinzgau Devils die AFC Pongau Ravens zum Gameday auf ihrem Spielfeld in Piesendorf. Das Spiel endete 35:7 zugunsten der Gastgeber.

Pinzgau Devils vs. Pongau Ravens
(8:0/8:0/6:7/13:0) – 35:7

First Quarter
Im ersten Viertel konnten die Pinzgauer recht schnell einen Touchdown durch Michael Entmann und zwei Extrapunkte durch Manuel Mittermaier erzielen. Beide Teams sorgten für einige Flags auf dem Field und so wurde einige Male eine gute Ausgangsposition verschenkt. Das erste Quarter endete 8:0 für die Pinzgau Devils.

Second Quarter
Das zweite Viertel brachte einen weiteren Touchdown für die Pinzgauer durch Bernhard Schützinger und zwei Extrapunkte wurden von Patrick Hartl erspielt. Die Defense der Pongauer sorgte für ein starkes Abwehrspiel und so blieb es zu Ende der ersten Spielhälfte bei 16:0 für die Devils.

Third Quarter
Das dritte Viertel startete mit einem Touchdown für die Gastgeber aus dem Pinzgau durch Lukas Daross. Der Extrapunkt gelang den Devils nicht. Dafür erzielten die Pongauer ihren ersten Touchdown in einem Ligaspiel durch einen grandiosen Catch von WR Emil Colic in der Endzone des Gegners. Patrick Wallinger schob dann mit einem Fieldgoal noch den Extrapunkt hinterher. Somit ging das dritte Quarter mit einem Punktestand von 22:7 zu Ende.

Fourth Quarter
Das letzte Viertel verlangte beiden Mannschaften nochmal alles ab. Es galt auf beiden Seiten einige Ausfälle zu ersetzen. Den Devils gingen noch zwei weitere Touchdowns (Lukas Daross, ohne Extrapoint und Philipp Burgstaller: Touchdown und ein Extrapoint) auf. Der Endstand: 35:7 zugunsten des AFC Pinzgau Devils.

„Wir haben unsere Saisonziele bereits im erst Spiel perfekt umgesetzt. Der Touchdown ist auf dem Scoreboard und es sind keine gröberen Verletzungen zu beklagen.“, freut sich Ravens Obmann und Headcoach Marc Fleißner. „Weiters konnten wir in diesem ersten Ligaspiel neue Spielzüge austesten und werden die nächsten drei Wochen nutzen um diese noch anzupassen.“

Am SO, 04. Mai 2014, laden die Pongau Ravens zu ihrem ersten Liga-Heimspiel nach Dorfgastein. Auf dem Sportplatz des USV Dorfgastein (Sportplatzstraße 1, PLZ: 5632) treffen die Pongauer erstmals auf den AFC Gmunden Rams.

Bilder:

Promostand bei Filmpremiere von Lukas Plöchl

Am Freitag, 28. März 2014, fand im Dieselkino St. Johann im Pongau die Premiere des Films „Rise up and Dance“ statt. Um den Film ordentlich zu promoten waren die beiden Hauptdarsteller Lukas Plöchl (Trackshittaz) und Vinzenz Wagner (Supertalent) persönlich anwesend. Die Cheerleader der Pongau Ravens waren mit einem Promostand mit von der Partie und einige Spieler waren als Security für Plöchl und Wagner eingesetzt.

Bereits um 19:00 Uhr standen schon jede Menge Fans neben dem roten Teppich und warteten gespannt auf die beiden Hauptdarsteller des neuen Tanzfilms. Dann war es endlich soweit, in Filmmanier fuhren Plöchl und Wagner auf einem Traktor vor und wurden von ihren Fans mit Gekreische und Blitzlichtgewitter begrüßt. Nach einem offiziellen Fototermin in der Galerie wurden noch zwei Kinosäle von den beiden Stars besucht. Danach ging es für Lukas und Vinzenz ab zum Essen fassen. Nach dem Film wurde noch ausgelassen bis zwei Uhr morgens gefeiert. Unter anderem durfte man eine Tanzeinlage von Vinzenz Wagner und einen Live-Auftritt von Lukas Plöchl erleben.

Unsere Cheerleader verkauften unter Aufsicht von Alexandra Gassner beim Promostand fleißig Fan-Artikel und promoteten unsere Spieltermine. Natürlich bekamen unsere Mädels auch noch die Chance auf Fotos mit Lukas und Vinzenz. ;)

Bilder:

TAGS: , , , , ,

Auf dem Weg in die erste Ligasaison

Viel hat sich in den letzten zwei Jahren bei den Pongau Ravens getan. Bereits ein halbes Jahr nach der Gründung wurde mit dem Antrag zur Aufnahme in die Division 3 der Grundstein für den Aufbau einer professionellen Mannschaft gelegt. Bereits ein Jahr später, nach drei erfolgreich absolvierten Relegationsspielen, wurde der Pongauer Footballverein offiziell für den Ligabetrieb 2014 bestätigt. Nach einem perfekten Trainingscamp-Weekend bei den Mostviertel Bastards bereiten sich die Spieler jetzt noch auf ein Scrimmage mit den Salzburg Ducks vor um bereits am 12. April 2014 ihr erstes Ligaspiel zu bestreiten.

Vorbereitung auf die Saison

Dank des milden Frühjahrs trainieren die Pongau Ravens bereits seit Anfang März auf dem Trainingsplatz der HAK St. Johann und nutzen die Zeit um ihre neuen Spielzüge einzustudieren. Um auf die Ligaspiele bestmöglich vorbereitet zu sein rückte die Kampfmannschaft am 22./23. März zu einem zweitägigen Trainingscamp mit abschließendem Scrimmage zum AFC Mostviertel Bastards aus.

Bereits am 30. März geht es für ein zweites Vorbereitungsspiel zum AFC Salzburg Ducks, um knapp zwei Wochen später, am 12. April, das erste Ligaspiel der Vereinsgeschichte auswärts gegen den AFC Pinzgau Devils zu bestreiten. Damit leiten die Devils und Ravens auch gleich das erste Salzburg-Derby 2014 ein. Am 04. Mai 2014 steht das erste Heimspiel der Saison ins Haus. Die Pongauer empfangen den AFC Gmunden Rams auf ihrer Heimspielstätte in Dorfgastein.

„Wir sind sehr froh, dass wir endlich wieder auf dem Spielfeld trainieren können. Es gibt einige neue Spielzüge die nun endlich praktisch umgesetzt werden können. Immerhin startet in knapp drei Wochen schon die Liga-Saison für uns. Das Trainingscamp bei den Mostviertel Bastards hat uns in Bezug auf Teambuildung und Technik einen großen Schritt nach vorne gebracht.“, so Marc Fleißner, Obmann und Head-Coach des AFC Pongau Ravens. „Durch den Übungsleiterkurs des AFBÖ konnten wir sehr viel Input für unser Training mitnehmen und ein positiver Nebeneffekt ist, dass sich durch die Ausbildung ein zusätzlicher Trainer aus den eigenen Reihen hervorgetan hat. Michael Stelzhammer ist eine große Bereicherung für den Coaching-Staff und ein großer Motivationsfaktor für das Team.“, freut sich Fleißner.

Alle weiteren Spieltermine findet ihr in unserem Spielplan 2014. Streicht euch die Termine am besten schon mal fett in euren Kalendern an. Wir hoffen viele von euch live vor Ort bei unseren Heim- und Auswärtsspielen anzutreffen. ;) – PROUD TO BE A RAVEN!

TAGS: , , , , ,

Superbowl-Party der Pongau Ravens

Am 02. Februar sind alle Augen auf die NFL gerichtet. Da beginnt endlich wieder der Kampf um den heißbegehrten Super-Bowl. Die Denver Broncos und die Seattle Seahawks werden sich im Met Life Stadium, New Jersey, das Match der Saison liefern. Aber soll man sich dieses Event wirklich daheim auf der Couch geben? Oder gibt es da noch bessere Ideen?

Meet&Greet

Wir freuen uns euch am 02. Februar ab 21:00 Uhr bei unserer Super-Bowl-Party zu begrüßen. Lernt die Spieler beim Meet&Greet vor dem Spiel kennen und stellt alle Fragen über Themen, die euch im American Football schon immer interessiert haben.

Super-Bowl live auf Puls 4

Bereits um 23:15 Uhr startet Puls 4 mit seinem Super-Bowl-Programm und wird bereits eine gute Stunde vor dem Kick-Off  für jede Menge Stimmung sorgen. Genießt gemeinsam mit den Spielern das NFL-Finale. In der Halbzeit-Pause tischt unser Sponsor Sportbar St. Johann einen kostenlosen Ravens-Burger auf. Da heißt es zuschlagen, solange der Vorrat reicht.
Wer wird den Super-Bowl für sich entscheiden können?
Werden es die Denver Broncos sein oder doch die => SEATTLE SEAHAWKS <=? ;)

Wir freuen uns auf euch in der Sportbar St. Johann (Liechtensteinklamm-Straße 11, 5600 St. Johann/Pongau) am 02. Februar 2014 ab 21:00 Uhr.

TAGS: , , , , , , , ,

Das war 2013 – Teil 3

Der Jänner ist schon in vollem Gang. Spätestens beim Sturmläuten der Sternsinger an der Haustür merkt man, dass die ersten Tage des Jahres schon wieder schnell vorübergezogen sind. Grund genug noch einen allerletzten Blick auf das Jahr 2013 zu werfen, bevor wir uns voll und ganz 2o14 hingeben können. Im dritten und letzten Teil der Serie beschäftigen wir uns mit den wichtigsten Momenten der Pongau Ravens von September bis Dezember 2013.

Freundschaftsspiel vs. Weinviertel Spartans

Am 28. September brachen wir zum zweiten Mal für 2013 gegen Osten auf und trafen in Mistelbach/NÖ auf die Weinviertel Spartans. Abgesehen von einem sehr spärlich besetzten Kader waren wir top motiviert und freuten uns sehr auf die Spiel. Man merkte schon ab den ersten Spielminuten, dass die Burschen nicht mehr so verbissen an die Sache rangingen, sondern endlich auch den Spaß am Spiel gefunden hatten. Es gab unzählige starke Aktionen, aber leider auch einige Verletzte, was den schon spärlichen Spielkader noch weiter dezimierte. Der Endstand betrug 50:00 für die Weinviertel Spartans. Trotzdem gingen wir stolz vom Platz und hatten mit den Mistelbachern neue Freunde gewonnen. Natürlich haben wir auch unsere chaotische Seite wieder mal bestens präsentiert. Wir kamen fünf Minuten zu spät aus der Kabine nach der Halbzeitpause, da ich vor lauter Motivation meine Ansprache zu lange ausgedehnt habe. Ein weiteres – hoffentlich einzigartiges – Ereignis war mein Kampf um ein Time-Out kurz vor Spielende, da der Referee nur meinte, ich soll meine Jungs doch einfach spielen lassen. Zum Glück rückte er nach mehrmaligem Auffordern doch noch mit dem Time-Out raus.

Erster Sieg der Vereinsgeschichte

Am 12. Oktober ging es auf nach Wien zu unserem letzten Spiel des Jahres. Wir wurden von den Vienna Vikings Super Seniors zur alljährlichen Munsters Bowl geladen. Um die sympathischen Herren von der Ravelin ein bisschen in Schutz zu nehmen, Super Seniors hat nichts mit dem typischen österreichischen Pensionsalter zu tun. Den Status Super-Senior hat man als Football-Spieler ab dem 32. Lebensjahr. Keiner von uns ahnte, dass dieses Spiel unser größtes Highlight für 2013 werden sollte. Nach dem Spiel gegen die Spartans begannen wir die Spielzüge endlich nach den Spielern zu erstellen und nicht umgekehrt. Und das Ergebnis war unglaublich. Wir fuhren mit einem Spielstand von 52:34 unseren ersten Sieg der Vereinsgeschichte ein. Das wurde natürlich gebührend gefeiert. Nochmals herzliche Gratulation an meine Spieler. Ihr seid einfach die besten die man sich wünschen kann.

Weihnachtsfeier und Generalversammlung

Am 23. November begingen wir unsere Weihnachtsfeier im Sporthotel Alpina im Alpendorf/St. Johann. Vor dem Essen wurde es noch ein letztes Mal für 2013 ernst, da wir die Feier auch gleich mit der Generalversammlung kombinierten. Danach wurde aber endlich ausgelassen gefeiert und in den frühen Morgenstunden fanden auch die letzten Ravens in ihre Nester zurück.

Übungsleiterkurs des AFBÖ

Am ersten Dezember-Wochenende startete der Übungsleiterkurs des AFBÖ im Sportzentrum Telfs/Tirol. Michael Stelzhammer und meine Wenigkeit sind seither fleißig am Strebern und haben schon vieles aus dem Kurs mitnehmen können, das wir bereits nach der Winterpause im Training umsetzen werden. Am zweiten Jänner-Wochenende steht die Abschlussprüfung am Programm.

Winter-Trainingspause

Seit Anfang Dezember sind die Pongau Ravens in der Winterpause. Das heißt natürlich nicht, dass die Spieler sich jetzt den Hintern wund sitzen können. Beim letzten Training wurde jeder Spieler abgewogen und Bizeps-, Brust- und Bauchumfang wurden abgemessen. In den letzten Wochen waren die Burschen fleißig im Fitness-Studio um beim Kardio-Training. Am DI, 14. Jänner 2014 starten wir wieder im Turnsaal der HAK St. Johann mit dem Football-Training.

Das war also das Jahr 2013 für die Pongau Ravens. Wir blicken schon topmotiviert und neugierig in das neue Spieljahr und freuen uns euch live vor Ort bei unseren Spielen und Events begrüßen zu dürfen. 1 … 2 … 3 …. FLY RAVENS!!!

TAGS: , , , , , , , , , , ,

Das war 2013 – Teil 2

Hallo 2014. – Ich hoffe ihr habt alle eure Silvester-Parties gut überstanden und seid schon wieder fit um euch auf eure Vorsätze fürs Neue Jahr zu konzentrieren. Aber weg von der Zukunft und nochmal zurück ins Jahr 2013. Vor kurzem habe ich euch den Jahresrückblick für Jänner bis April 2013 präsentiert. Diesmal schauen wir uns die wichtigsten Ereignisse von Mai bis August an.

Offizielles Spielfeld für die Pongau Ravens

Im Mai war es endlich soweit. Nach knapp neun Monaten eifriger Suche und vielen Absagen haben wir endlich ein Spielfeld gefunden. Der USV Dorfgastein unter der Führung von Christian Schernthaner war sehr angetan von einer Kooperation. Die gute Nachricht kam genauso so plötzlich wie überraschend und der Vorstand rückte sofort zu einem Gespräch mit den Fußballern aus. Seither hat sich nicht nur eine tolle Zusammenarbeit, sondern auch eine starke Freundschaft zwischen den Kickern und den Footballern entwickelt. Ein gutes Zeichen dafür, dass es nicht immer nur American Football oder Fußball heißen muss.

Neuer Vorstand

Im Juni kam es zu einigen Veränderungen im Vorstand der Ravens. Das Jahr war in vollem Gange und forderte einiges an Freizeit und Arbeitskraft von unseren Vorstandsmitgliedern. Nach einigen Gesprächen entschieden wir uns für eine Neuwahl. Bei der folgenden Generalversammlung wurde der neue Vorstand gewählt. Markus Lumplecker schied als Obmann aus und Marc Fleißner, meine Wenigkeit, übernahm den Posten. Als mein Stellvertreter fiel die Wahl auf Ingo Gassner. Richard Holzer ersetzte Helmut Gufler als Kassier. Alexandra Gassner wurde in ihrer Position als stellvertretende Kassierin bestätigt. Als Neuzugänge durften wir Michael Stelzhammer – 1. Schriftführer – und Andreas Steinert – 2. Schriftführer – begrüßen.

Vereinsfest im Sommer

Im Juni luden die Ravens zum Vereinsfest nach Dorfgastein ein. Dabei bot sich Fans, Freunden, Sponsoren, Kooperationspartnern und natürlich auch den Spielern die Möglichkeit das Spielfeld kennenzulernen und in lockerer Atmosphäre alles rund ums Thema American Football zu erfahren und zu erörtern. Unsere Cheerleader nutzten die Gelegenheit um einige neue Choreographien zu präsentieren und begeisterten damit das Publikum.
Auch an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren und Helfer vom USV Dorfgastein für diese gelungene Veranstaltung.

Ravens-Infostand beim Marktfest in Schwarzach

Wie schon im Jahr zuvor waren wir auch 2013 mit einem Infostand beim Marktfest in Schwarzach vertreten. Diesmal allerdings mit Verstärkung durch unsere Cheerleader und eine Tombola mit über 200 Sachpreisen und Gutscheinen. Vielen lieben Dank an die unzähligen Pongauer Betriebe die unsere Aktion mit den Gewinnen unterstützt haben.

We proudly present – LEMMY!

Dank unserer Sponsoren Wohnstyle St. Johann und muskelfutter.at hatten wir ab Juli unser offizielles Maskottchen im Team. Natürlich ist es ein Rabe geworden, was auch sonst. Leider fehlte aber noch der Name für unseren Animateur. Da hatten wir uns entschlossen einfach mal euch, die Fans, zu fragen. Es gingen viele lustige und einfallsreiche Namensvorschläge bei uns ein. Gewonnen hat schlussendlich LEMMY. Als Dankeschön für den Namen stattete unser Maskottchen kurzerhand seinen Namensgebern einen Besuch ab und überraschte sie mit Fan-Shirts aus unserem Merch-Store.

Erstes Heimspiel der Vereinsgeschichte

Am 20. Juli durften wir endlich unser Spielfeld in Dorfgastein einweihen. Unsere Gegner für das zweite von drei Relegationsspielen waren die Pinzgau Devils. Das Spiel hielt einige Überraschungen bereit. Wir hatten mit Matthias Mayr und Andreas Tatarski zwei erfahrene Coordinators für unser Spiel zu Gast. Beide waren mit vollem Einsatz bei der Sache und führten uns zu unserem ersten Touchdown der Vereinsgeschichte. Es war definitiv einer der glücklichsten Tage für unseren Strong-Safety Maximilian Leitinger der nach einer erfolgreichen Interception den Ball in die Endzone der Gegner zurücktrug. Das gesamte Team zeigte sich von seiner starken Seite und so gab es auch einige erfolgreiche Raumgewinne und unsere Defense schützte die eigenen Linien bis zum Letzten. Mit 20:06 gingen die Pinzgauer zwar trotzdem siegreich nach Hause aber für die Moral der Ravens war dieses Spiel ein Meilenstein.

Neuer Coaching-Staff

Die Ravens wurden sich endlich bewusst, dass es nicht sehr zielführend ist ein Coaching-Team aus ausschließlich aktiven Spielern zu haben. Immerhin hatten wir beim Spiel gegen die Devils gesehen, was ein Coordinator, der sich rein um das Team und den Ablauf kümmert, anstatt selbst immer wieder aufs Feld zu laufen, für Vorteile mit sich bringt. Da ich mich im April vom Großteil meines Innen-Meniskus des linken Knies verabschiedet habe, bot sich damit die optimale Gelegenheit einen Nichtspieler-Coach aus den eigenen Reihen zu ergattern. Damit hat sich das Feld für mich während der Spielsaison offiziell erledigt, dafür hat der Aufgabenbereich eines Head-Coaches seinen ganz eigenen Reiz. In kürzester Zeit hatten sich die Ravens ein Coaching-Team zusammengestellt und gingen gemeinsam an die neuen Herausforderungen heran.

Letztes Relegationsspiel zur Ligaaufnahme

Am 25. August fand unser zweites Heimspiel und zugleich das dritte und letzte Relegationsspiel für die offizielle Aufnahme in die Division III des AFBÖ statt. Die Ligaaufnahme war damit fix, aber an dem Spiel selbst hatten wir noch lange zu knabbern. Topmotiviert und immer noch im Höhenflug von dem tollen Spielergebnis gegen die Devils marschierten wir aufs Spielfeld. Aber bereits nach wenigen Minuten war die Motivation wieder im Keller. Der AFC Hurricanes Stallhofen hatte seit Bestehen nicht unbedingt die besten Karten in ihren Ligaspielen. Diesmal wollten sie aber ein Zeichen setzen und spielten uns mit einem Endstand von 55:00 für den Gegner vom Feld. Es war bei weitem nicht unser schlechtestes Ergebnis, aber nach dem letzten Spiel hatten wir mit einem ganz anderen Ausgang gerechnet. Aber die Chance auf eine Revanche gibt es immer. ;)

Das war der zweite Teil unseres großen Jahresrückblicks. Wieder mal hat sich vieles in der kurzen Zeit getan und es waren auf jeden Fall Monate großer Veränderungen. Aber das war noch nichts gegen den dritten und letzten Teil der Serie, der in Kürze folgt. Ihr dürft gespannt sein.

TAGS: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Das war 2013 – Teil 1

Bald ist Silvester und wir feiern gemeinsam das Neue Jahr. Doch wir wollen das Jahr 2013 nicht einfach so vorübergehen lassen. Immerhin wird es immer eines der wichtigsten Jahre für den AFC Pongau Ravens bleiben. Von der Relegation über die ersten spielerischen Erfolge bis hin zu neuen Freundschaften mit anderen Teams hat sich vieles in diesem Jahr getan.

Trainingscamp der Pongau Ravens Cheerleader

Das erste Event der Ravens leiteten unsere Cheerleader ein, indem sie mit Unterstützung von Monika Langeder als Gast-Coach, ein Trainingscamp veranstalteten. Am 26. Jänner trafen sich unsere Mädels mit Monika und allen interessierten Nachwuchs-Cheers und Eltern im Turnsaal der Handelsakademie St. Johann. Die Veranstaltung wurde sehr gut angenommen und unsere Cheerleader konnten sich über den ein oder anderen Zuwachs freuen.

Super-Bowl-Party in der Sportbar St. Johann

Am 03. Februar trafen die Baltimore Ravens auf die San Francisco 49ers im Kampf um den heißbegehrten Super-Bowl. Mit unserem Sponsor Sportbar St. Johann war schnell ein perfektes Lokal für unsere Super-Bowl-Party gefunden. Knapp 50 Leute fanden sich bei dem Event ein und unser Sponsor überraschte seine Gäste in der Halbzeit-Pause mit einem speziellen Super-Bowl-Burger. Dass unser Namensgeber, die Baltimore Ravens den Super-Bowl für sich entscheiden konnten war für uns natürlich noch ein zusätzliches Highlight.

Trainingscamp der Salzburger Teams

Auf Einladung der Protected Salzburg Bulls rückten einige Ravens zum gemeinsamen Trainingscamp der Salzburger-Football-Teams aus. Das gemeinsame Training der Salzburg Bulls, Pongau Ravens und Pinzgau Devils war ein interessantes Erlebnis, da unsere Spieler erstmals mit einer Division-1-Mannschaft trainieren konnten. Auch die Zusammenarbeit mit den Pinzgauern war wieder mal ein tolles Erlebnis.

Teamsweater für die Vereinsmitglieder

Am 21. Februar wartete unser Vorstand mit einer ganz großen Überraschung auf. Sämtliche Vereinsmitglieder freuten sich über eine Garnitur Kapuzen-Sweater mit Teamlogo und -wappen. Für den persönlichen Touch wurde die Rückseite mit der Spielernummer und den Namen bedruckt.

Offizieller Fan-Store endlich online

Zum Monatsende hatte der Februar noch ein ganz besonderes Highlight in der Rückhand. Der offizielle Fan-Store der Pongau Ravens war nach langer Vorbereitung endlich bereit online zu gehen. Bei dieser Gelegenheit möchte ich mich ganz herzlich für das tolle Feedback, betreffend Fan-Shop, bedanken. Wir sind darum bemüht eure Anregungen umzusetzen und das Angebot um einige gewünschte Artikel zu erweitern.

Trainingscamp mit den Amstetten Thunder

Der März stand ganz im Zeichen der Spielvorbereitung und im Umsetzen neuer Plays. Dabei durften die Pongau Ravens am 23. März unter anderem auf die Tipps der Division-2-Mannschaft Amstetten Thunder zurückgreifen. Nochmals ein großes Dankeschön für die vielen hilfreichen Ratschläge und den unvergesslichen Tag. Es war für uns eine große Ehre und auch der Spaß kam garantiert nicht zu kurz.

Nicht nur beim Football sportlich aktiv

Am 06. April bewiesen einige unserer Spieler, dass sie nicht nur auf dem Football-Field sportlich werden können. Zwei Staffeln, mit je drei Mann, nahmen beim Schwarzacher Frühlingslauf teil. Die erste Staffel lief unter dem Namen „Pongau Ravens“ und die zweite Staffel lief für unseren Sponsor „Massagen Fleißner„. Am 23. April folgte bereits die nächste läuferische Leistung beim Wipfelbeißer Dirtrun in Leiben/NÖ. Bei beiden Veranstaltung schlugen sich unsere Burschen wacker und bissen sich brav bis zum Ziel durch.

Erstes Relegationsspiel vs. Carnuntum Legionaries

Am 13. April rückten wir nach Winden/Bgld. aus um unser erstes von drei Relegationsspielen zu absolvieren. Mit einem Ergebnis von 47:00 für die Gastgeber fuhr unser Team mit gemischten Gefühlen wieder nach Hause. Einerseits freuten wir uns über die tollen und teils sehr gelungenen Aktionen und eine starke zweite Halbzeit. Andererseits bereitete uns die für den Gegner sehr punktreiche erste Halbzeit noch einige Bauchschmerzen.

Wie ihr seht, waren die ersten vier Monate im Jahr 2013 schon sehr spannend und ereignisreich. Freut euch in zwei Tagen auf den zweiten Teil. Da  lassen wir nochmals Mai bis August revue passieren. Seid gespannt. ;)

TAGS: , , , , , , , , , , , , , ,

Erster Sieg der Vereinsgeschichte

Am Samstag, dem 12. Oktober 2013, waren die Pongau Ravens zur Munster´s Bowl der Vienna Vikings Super Seniors auf der Raveline in Simmerin, Wien, eingeladen. Zu Beginn des Tages war noch keinem bewusst, dass dieser Tag für die Vereinsgeschichte der Ravens ein ganz großer werden würde.

Vienna Vikings Super Seniors vs. Pongau Ravens
(6:6/14:14/8:6/6:26) – 34:52

 

Das erste Spielviertel war für beide Mannschaften ein Kennenlernen. Die Wiener konnten sich über den ersten Touchdown des Spiels freuen. Doch die Pongauer ließen sich davon nicht erschüttern und freuten sich im ersten Viertel über den ersten Offense-Touchdown der Vereinsgeschichte durch ihren Halfback Patrick Wallinger (Nr. 15). Das erste Quarter endete mit einem Punkte-Gleichstand von 6:6.

Zweites Quarter

Auch das zweite Quarter war punktetechnisch sehr ausgeglichen. Die Gastgeber aus Wien verbuchten zwei weitere Touchdowns auf dem Scoreboard und auch die Ravens (beide TDs von Patrick Wallinger) zogen bis zum Ende des zweiten Quarters wieder mit den Punkten hinterher. Das Ergebnis der ersten Spielhälfte: 20:20

Drittes Quarter

Im dritten Viertel konnten beide Mannschaften je einen weiteren Touchdown verbuchen, jedoch gelang den Super Seniors im Gegensatz zu den Pongau Ravens eine Two-Point-Conversion und somit freuten sich die Wiener zum Ende der dritten Halbzeit das erste Mal über die Führung zu Ende eines Viertels in diesem Spiel. Für die Ravens holte Patrick Wallinger (Nr. 15) die sechs Punkte.  Somit endete das dritte Quarter mit einem Spielstand von 28:26.

Viertes Quarter

Das letzte Viertel wurde zu einem absoluten Highlight für die Ravens die sich mit drei weiteren Touchdowns durch Halfback Patrick Wallinger (Nr. 15) und einen weiteren Touchdown durch Wide-Receiver Emanuel Lackner (Nr. 81) den Sieg in der Partie erspielten. Auch die Gastgeber freuten sich über einen weiteren Touchdown. Der Endstand am Scoreboard: 52:34

„Ich bin überglücklich der Coach dieser tollen Mannschaft zu sein. Zum Saisonabschluss konnten wir uns kein besseres Geschenk als den ersten Sieg der Vereinsgeschichte machen.“, freut sich Head-Coach Marc Fleißner. „Diesmal hat einfach alles gepasst. Trotz Unterzahl mit nur 17 Mann haben sich meine Burschen unglaublich gut geschlagen. Das Ergebnis spricht für sich. Ein herzliches Dankeschön auch an unsere Fans, die uns begleitet und unterstützt haben.“

Der AFC Pongau Ravens bedankt sich recht herzlich für sämtliche Unterstützung seiner Fans und freiwilligen Helfer in der Saison 2013 und freut sich schon auf das bevorstehende Liga-Jahr 2014.

Am SO, 20. Oktober 2013, findet auf dem Sportplatz der HAK St. Johann das offizielle Try-Out der Pongau Ravens statt. Beginn ist um 13:00 Uhr. Wir freuen uns auf viele Teilnehmer und Interessierte.

TAGS: , , , ,

Pongau Ravens vs. Weinviertel Spartans

Am SA, dem 28. September 2013, rückten die Pongau Ravens zu einem Freundschaftsspiel gegen den AFC Weinviertel Spartans nach Mistelbach aus. Verletzungen und eine teaminterne Grippewelle zwangen einen großen Teil des Kaders leider schon vor dem Spiel in die Knie und so marschierten die Ravens mit nur 19 Mann beim Spiel auf.

Weinviertel Spartans vs. Pongau Ravens (50:00)
(22:0/14:0/0:0/14:0)

First Quarter – Zu viel Anspannung

Im ersten Quarter spürte man deutlich die Anspannung der Pongauer. Durch einige nervöse Patzer dominierten die Gastgeber aus Mistelbach mit drei erfolgreichen Touchdowns, inklusive Zusatzpunkte, das Feld und beendeten das erste Viertel mit einem Spielstand von 22:0.

Second Quarter – Spartans wurden unkonzentriert

Im zweiten Viertel fiel die Nervosität bei den Pongau Ravens ab und vor allem die Defense leistete sehr gute Arbeit. Zum Ende des zweiten Quarters merkte man auch erste Schwächen bei der Offense der Weinviertel Spartans. Trotz allem konnten die Gastgeber nochmals zwei Touchdowns ergattern und weitere 14 Punkte am Scoreboard verbuchen. Somit endete die erste Halbzeit mit einem Punktestand von 36:0 für die Mistelbacher.

Third Quarter – Ravens fanden ins Spiel

Nach der Halbzeitpause kehrten die Ravens mit voller Konzentration und Elan auf das Spielfeld zurück und zeigten viele gute Aktionen. Vor allem die Defense bereitete den Spartans einiges an Arbeit. Das dritte Quarter endete für beide Teams punktelos und es blieb beim Halbzeit-Punktestand von 36:0 für Mistelbach.

Fourth Quarter – Letzter Versuch um Punkte zu holen

Im letzten Viertel des Spiels konnten die Spartans nochmals zwei Touchdowns verbuchen. Die Ravens hatten nur mehr 15 Spieler übrig, da leider vier Verletzte zu beklagen waren. Ravens-Headcoach Marc Fleißner machte die letzten Spiel-Sekunden nochmal richtig spannend, indem er seinen Kicker Patrick Wallinger für ein Fieldgoal von der eigenen 45-Yard-Linie aufs Feld schickte. Leider reichte es nicht für ein Fieldgoal. Die Spartans fingen den Ball auf ihrer 20-Yard-Linie ab und setzten dazu an den Ball zum nächsten Touchdown zu tragen. Es blieb beim Versuch, denn der Ball wurde sofort erfolgreich gestoppt. Das Spiel endete mit einem Punktestand von 50:0 für die Weinviertel Spartans.

Gute Leistung und ein zufriedener Head-Coach

Head-Coach Marc Fleißner zeigte sich dennoch sehr zufrieden mit dem Spiel. „Meine Spieler haben sich wacker geschlagen. Es waren fast ausschließlich Anfänger beim Spiel mit dabei, da unsere Starter großteils verletzt oder krank waren. Das Schöne ist, dass die Neuzugänge dadurch alle zum Zug gekommen sind. Und wenn ich mir das Ergebnis anschaue, haben sich die Burschen für ihr teilweise erstes Spiel sehr gut geschlagen.“, freut sich Fleißner. „Vor allem freue ich mich wiederum über eine sehr gute Penalty-Statistik. Die Spartans kassierten 90 Straf-Yards und wir lediglich vierzig.“

Bereits am Dienstag stehen die Pongau Ravens wieder auf dem Trainingsfeld und bereiten sich auf ihr letztes Spiel für 2013 vor. Am 12. Oktober 2013 empfangen die Vienna Vikings Super Seniors die Ravens auf der Ravelin in Simmering zur Munsters-Bowl 2013.

 

TAGS: , , , , , ,

Letztes Relegationsspiel zur Ligaaufnahme

Am SO, 25. August 2013, fand am Sportplatz des USV Dorfgastein das letzte der drei Relegationsspiele für die Ligaaufnahme statt. Die Pongau Ravens gingen – gestärkt vom Spiel gegen die Pinzgau Devils – motiviert in das Spiel. Doch leider bewies das Endergebnis, dass sich mit lascher Vorbereitung im Urlaubsmonat August, das Blatt schnell wieder wenden kann.

AFC Pongau Ravens vs. AFC Styrian Hurricanes
(0:7/0:13/0:28/0:7)

Guter Start mit schnellem Abstieg

Im ersten Viertel konnten die Pongauer die Steirer noch spielerisch beeindrucken und mit einigen guten Leistungen aufzeigen. Doch schon nach kurzer Zeit folgte der erste Touchdown der Hurricanes und schwächte die Hoffnungen der Pongau Ravens. Das erste Quarter endete mit einem 0:7 für die steirischen Gäste.

Lasset das Punktesammeln beginnen

Im zweiten Quarter nutzten die Styrian Hurricanes zwei weitere Chancen für einen Touchdown. Stand zur Halbzeit: 0:20 für Stallhofen.

Im Punkterausch – aber leider sehr einseitig

Das dritte Viertel bescherte den Hurricanes ganze vier Chancen zu punkten. Somit endete das dritte Quarter mit 0:48 zugunsten der Gäste.

Mit letzter Kraft

Im vierten Quarter gewannen die Pongau Ravens nochmal ihre Fassung zurück und ließen dem Gegner nur eine Chance um zu punkten. Endstand: 0:55 für den AFC Styrian Hurricanes.

„Mit diesem Endstand habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Nachdem wir uns gegen die Pinzgau Devils mit einem Endstand von 20:6 zugunsten der Gäste geschlagen haben, waren wir auch in diesem Spiel auf Punkte eingestellt. Wenn ich jedoch die geringe Trainingsbeteiligung im Urlaubsmonat August bedenke, ist das Ergebnis nicht mehr so überraschend.“, meint der Obmann und neue Head-Coach des AFC Pongau Ravens, Marc Fleißner. “ Es wird uns auf alle Fälle eine Lehre sein und ich hoffe, dass das Ergebnis auch wieder zu einer aktiven Trainingsbeteiligung motiviert. Trotz Ergebnis bin ich sehr stolz auf meine Jungs.“

Mit dem Spiel gegen den AFC Styrian Hurricanes haben die Pongau Ravens ihr drittes und letztes Relegationsspiel beendet. Somit steht einer Aufnahme in die DIV III des AFBÖ nichts mehr im Weg.

Am 28. September treten die Pongau Ravens zu einem Auswärtsspiel gegen den AFC Weinviertel Spartans in Mistelbach an.

Bilder zum Spiel

 

TAGS: , , , , ,

US-Car Treffen in Eben

Am Austrian-Bowl-Samstag, 27. Juli 2013, fand in Eben ein US-Car-Treffen statt. Was würde zu so einem American-Style-Event besser passen als American Football? Daher haben sich ein paar unserer Spieler auf den Weg nach Eben gemacht und sich auf Wunsch mit den Liebhaber-Autos in voller Montur ablichten lassen.

US-Klassiker und Pongauer Urgesteine

Beim Treffen in Eben fanden sich einige Glanzstücke der amerikanische Automobil-Geschichte ein. Die Besitzer dieser Klassiker konnten ihre Autos gemeinsam mit unseren Football-Spielern ablichten lassen. Die Besucher des Events nutzten fleißig die Möglichkeit sich über unsere Sportart live vor Ort zu informieren und der ein oder andere bekennende Pongau Ravens Fan wurde gleich am Infostand mit Shirt und Caps ausgerüstet. ;)

Fotos zum Event

TAGS: ,

Erstes Heimspiel der Vereinsgeschichte

AFC Pongau Ravens vs. AFC Pinzgau Devils (0:6-6:6-0:0-0:8)

Dorfgastein – Am 20. Juli traten die Pongau Ravens zu ihrem ersten Heimspiel auf dem Sportplatz des USV Dorfgastein an. In einem harten, aber fairen Match, bewies die junge Mannschaft der Pongauer gegen den AFC Pinzgau Devils, dass sie mittlerweile ein ernstzunehmender Gegner sind. Knapp 350 Zuschauer erlebten das erste offizielle Salzburg-Derby live vor Ort mit. Besonderes Highlight war der erste Touchdown der Vereingeschichte durch Strong-Safety Maximilian Leitinger (Nr. 45).

 

Starker Drive der Pongauer im ersten Quarter

Die Pinzgau Devils bekamen nach dem Münzwurf das Ballrecht zugesprochen. Doch bereits nach kurzer Zeit wechselte der Ball zu den Pongau Ravens. Diese ergriffen ihre Chance und kämpften sich bis kurz vor die Endzone der Gegner, doch leider wurde der gute Drive durch einen Fehler der Heimmannschaft gestoppt und das Blatt wendete sich zugunsten der Pinzgauer, die dadurch einen Touchdown (6 Punkte) für sich verbuchen konnten. Die Zusatzpunkte blieben ihnen aber verwehrt. Spielstand zu Ende des ersten Quarters: 00:06 zugunsten der Gäste aus dem Pinzgau.

Erster Touchdown der Vereinsgeschichte

Zu Anfang des zweiten Quarters stand es nicht gut um die Pongau Ravens und die Pinzgauer verbuchten einen weiteren Touchdown. Doch kurz vor Ende des zweiten Quarters dann die große Überraschung. Der Strong-Safety der Ravens, Maximilian Leitinger (Nr. 45), nutzte einen erfolgreich abgefangenen Pass (Interception) für einen Run in die gegnerische Endzone und holte damit die ersten Punkte und den ersten Touchdown der Vereinsgeschichte für sich und sein Team. Spielstand zur Halbzeitpause 06:12 zugunsten der Pinzgau Devils.

Starke Defense-Arbeit auf beiden Seiten

Im dritten Quarter lieferte die Defense beider Mannschaften eine starke Arbeit und somit gelang es keiner der beiden Mannschaften weitere Punkte zu holen. Der Spielstand zum Ende des dritten Quarters blieb unverändert bei 06:12 zugunsten der Pinzgauer.

Letztes Quarter ganz im Zeichen der Pinzgau Devils

Da sich zu Ende der ersten Halbzeit schon einige Pongau Ravens verletzt vom Spielfeld verabschieden mussten und somit ein Großteil der noch aktiven Spieler sowohl in der Offense und in der Defense spielen musste, merkte man, dass den Ravens im letzten Viertel die Puste ausging. Das nutzten die Pinzgau Devils um sich weitere zwei Punkte durch einen Safety zu holen. Danach konnten die Devils nochmals sechs Punkte durch einen Return bis in die Endzone der Ravens nach einem Free-Kick durch Ravens Quarterback Michael Stelzhammer (Nr. 22) für sich verbuchen. Der Endstand: 06:20 zugunsten der Gäste aus dem Pinzgau.

Danke an alle Beteiligten

„Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Es ist ein Genuss die Fortschritte der Spieler zu sehen. Der erste Heim-Gameday war ein voller Erfolg. Besonders hervorheben möchte ich Maximilian Leitinger, da er den ersten Touchdown der Vereinsgeschichte für sein Team verbucht hat. Beide Mannschaften haben sich nichts geschenkt und trotzdem fair gespielt. Herzlichen Dank nochmals an die Pinzgau Devils für den perfekten Gameday. Weiters möchte ich mich bei meinem Team für die tolle Leistung bedanken und natürlich bei allen freiwilligen Helfern und dem Publikum. Besonderer Dank gilt auch dem USV Dorfgastein der uns bei unserem ersten Heimspiel perfekt unterstützt hat. Dieser Gameday wird immer eines unserer absoluten Highlights bleiben.“, freut sich Marc Fleißner, Obmann der Pongau Ravens, über den ereignisreichen Tag.

Next Gameday

Am SO, 25. August 2013 empfangen die Pongau Ravens den AFC Hurricanes Stallhofen (Steiermark) daheim auf dem Sportplatz des USV Dorfgastein. Die Ravens freuen sich wieder auf jede Menge Zuschauer die mit ihnen gemeinsam einen weiteren tollen Gameday erleben möchten.

Impressionen zum Gameday

TAGS: , , , ,

Austrian Bowl XXIX – Tickets ab sofort erhältlich

Karten für die Chevrolet Austrian Bowl XXIX sind online zu erwerben.

Die Finalpaarung wird am Wochenende 14./15 Juli in den AFL Playoffs ermittelt. In den vergangenen fünf Austrian Bowls sah man mit den Raiffeisen Vikings Vienna, Swarco Raiders Tirol, Danube Dragons und JCL Giants Graz vier verschiedene Gewinner.

 

TAGS: , , , , , ,

Unser Lemmy zu Besuch bei seinen Paten

Im Mai haben wir ein Gewinnspiel veranstaltet um einen Namen für unser Maskottchen zu finden. Dabei waren eure Ideen gefragt. Zur Belohnung hat der/die Gewinner(in) ein Fan-Shirt der Pongau Ravens erhalten. Das Fan-Shirt wurde von unserem Maskottchen „Lemmy“ persönlich übergeben.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank

Wir gratulieren Claudia Dölderer und ihrem Lebensgefährten Peter Kreuzberger zum Gewinn des Fan-Shirts und bedanken uns nochmals recht herzlich für den tollen Namen. Ein Dankeschön gilt natürlich auch allen, die uns ihre Namensvorschläge gepostet haben und unseren Fans, die auf der FB-Seite aus den drei Namen der Endausscheidung den endgültigen Namen für unser Maskottchen ausgewählt haben.

 

TAGS: , ,

Infostand der Ravens beim Marktfest in Schwarzach

Am SA, 15. Juni 2013, waren die Pongau Ravens, wie schon im Jahr zuvor, mit einem Infostand beim Marktfest in Schwarzach vertreten. Diesmal hatten wir unsere Cheerleader als Verstärkung mit und dank einer Vielzahl von Betrieben konnten wir auch eine Tombola veranstalten.

Informieren und Ausprobieren

Von 14:00 bis 20:00 Uhr konnten sich Interessierte über die Sportarten American Football und Cheerleading an unserem Stand informieren. Die Kinder freuten sich über die Pompons, die sie gemeinsam mit unseren Cheers einmal ausprobieren konnten und die Eltern freuten sich über 200 Preise bei unserer Tombola.

Preise liegen noch zur Abholung bereit

Kurz vor der Verlosung unserer Hauptpreise wurden wir leider von einem starken Regenguss überrascht. Bis auf vier kleine Sachpreise wurden alle Preise an die Gewinner verteilt. Die restlichen Preise liegen noch bis FR, 28. Juli bei unserem Sponsor Med. Massagen Fleißner in der Praxis zur Abholung bereit. Die Preise sind mit der Charge-Nummer und Losnummer gekennzeichnet. Also solltet ihr noch eines der Gewinnerlose haben, meldet euch einfach telefonisch unter 0699 – 171 176 11 bei Marc Fleißner.

Bilder zum Marktfest

Wir bedanken uns recht herzlich bei den folgenden Unternehmen für die Unterstützung unserer Tombola:

Autohaus Vierthaler, Bischofshofen/St. Johann

Geschenkideen Posauner, Schwarzach
Med. Massagen Fleißner, Schwarzach

Elektro Hölzl, Schwarzach
Gemeinde Schwarzach
Oberbank Bischofshofen

Color Drack, Schwarzach
Chili Reisen by Weißofner, Schwarzach
Tigas-Base St. Johann

HERVIS, St. Johann
HYPO, St. Johann
Spiel- und Lederwaren Supanic, Schwarzach

Modellbau Steinert, St. Johann Stadtgalerie
Raiffeisenbank, Schwarzach/St. Veit
PAGRO Diskont, St. Johann

Apotheke „Zur Sonnenterrasse“, Schwarzach
Needle-Projekt – Piercing & Tattoo, St. Johann
Tourismusverband Werfenweng

Dorfmetzgerei Birgit, Schwarzach
Bäckerei Unterkofler, Schwarzach
Bäckerei Walkner, Schwarzach

Salon Röck – Fußpflege, Kosmetik, Massage, Schwarzach
Dachdeckerei Heigl, St. Johann
mugsArt – Copy Shop, Schwarzach

Friseursalon Margit – Come In, Schwarzach
Fußpflege-Praxis Manuela Höller, Schwarzach
Kramerstub´n, Goldegg-Weng

Black Pain – Tattoo & Piercing, Schwarzach
Medizinische Fußpflege Claudia Schmitutz, Schwarzach
Bauernladen, Schwarzach

Punto Pizza – Gennaro, Schwarzach
Hotel Seeblick, Goldegg-Weng
Stall Moser – Tanja Gumpold, Goldegg-Weng

Sentimenti di Moda – Trendmode aus Italien, Schwarzach
Friseursalon Helly Kössner, Schwarzach
Schuhhaus Pointner – Schuhe und Lederwaren, Schwarzach

Gemeinde St. Johann
Salzwelten Hallein
muskelfutter.at – Mario Holzer, St. Johann
Handwerker-Shop – Ismet Lezi, Schwarzach

TAGS: , ,

Vereinsfest des AFC Pongau Ravens

Am Sonntag, dem 09. Juni 2013, fand das Vereinsfest zum einjährigen Bestehen des AFC Pongau Ravens statt. Sponsoren, Kooperationspartner und die Vereinsmitglieder trafen sich zu einer gemütlichen Grillerei am Sportplatz des USV Dorfgastein und verbrachten dort einen sonnigen Nachmittag mit ihren Freunden und Familien.

Durch die tolle Unterstützung des USV Dorfgastein war die Veranstaltung der Pongau Ravens ein absoluter Erfolg. Die Cheerleader präsentierten einige ihrer neuen Choreographien und die Sponsoren, Unterstützer und Ehrenmitglieder wurden mit einer Urkunde geehrt.

Wir bedanken uns recht herzlich beim USV Dorfgastein für die tolle Organisation. Es war ein sehr schönes Fest und wir freuen uns auf viele weitere Jubiläums-Feiern.

Bilder zur Veranstaltung

TAGS: , ,

Unser Maskottchen braucht einen Namen

Im April haben wir unser erstes Relegationsspiel in Winden/See gegen die Carnuntum Legionaries absolviert. Auf einem Foto von unseren Cheerleadern hatte sich damals schon ein verdächtiger menschengroßer Vogel ins Bild geschlichen und auch die Salzburger Kronenzeitung hat in der Ausgabe vom 13. Mai schon einige Hinweise geliefert, dass die Ravens ihr Maskottchen fertiggestellt haben. Dank der Fa. Wohnstyle Unterweger dürfen wir euch heute unser Maskottchen offiziell präsentieren.

Große Überraschung zum ersten Relegationsspiel

Anita Unterweger und Mario Holzer hatten uns bereits am Spieltag gegen die Carnuntum Legionaries mit dem fast fertigen Maskottchen überrascht. Natürlich kam es dann beim Spiel auch gleich zum Einsatz. Jetzt ist es komplett fertiggestellt und das einzige das noch fehlt ist der Name.

Wie soll unser Rabe heißen?

Hier kommen die Fans der Pongau Ravens zum Einsatz. Hinterlasst uns eure Namens-Vorschläge als Kommentar unter dem Artikel und mit etwas Glück gewinnt ihr ein offizielles Fan-Shirt des AFC Pongau Ravens.

Alle Maskottchen-Namen, die bis einschließlich FR, 31. Mai 2013, als Kommentar hinterlassen werden, nehmen teil. Am SA, 01. Juni 2013 werden die drei interessantesten Namen vom Vorstand ausgewählt und kommen danach auf die FB-Page zur Abstimmung. Der Ideengeber für den Namen mit den meisten Stimmen gewinnt als Dankeschön ein offizielles Fan-Shirt aus unserem Merch-Store und darf bei unserem Heimspiel am 20. Juli gegen die Pinzgau Devils gemeinsam mit unserem Maskottchen einlaufen.

Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg und sind schon sehr gespannt auf die vielen Vorschläge. ;)

 

TAGS: , , , , , ,

Die Ravens haben endlich ein Spielfeld

Nach knapp 9 Monaten Suchen und Verhandeln, vielen Absagen und einigen Rückschlägen hat der Vorstand des AFC Pongau Ravens es endlich geschafft. Mit dem UFC Dorfgastein haben die Football einen tollen Kooperationspartner gefunden und dürfen ihre Heimspiele offiziell auf dem Spielfeld der Dorfgasteiner Kicker absolvieren.

Kurz vorm Aufgeben noch die Überraschung

„Nach überraschend vielen Rückschlägen bei der Platzsuche war die positive Antwort der Dorfgasteiner schon fast wie ein Wunder. Wir hätten uns nie gedacht, dass die Spielfeld-Suche so viel Zeit und Geduld erfordern würde.“, bringt der Obmann-Stv. Marc Fleißner die letzten neun Monate der Suche und Verhandlungen auf den Punkt.

Doch aufgeben wollte keiner und so haben sich die drei Vorstandsmitglieder Alexandra Gassner, Ingo Gassner und Richard „Jonny“ Holzer auf Anraten des Vereinslokal-Betreibers des UFC Dorfgastein, Franz Pichler, auf den Weg ins Gasteinertal gemacht. Bereits das erste Treffen mit dem Vorstand der Fußballer verlief sehr positiv und die gemeinsame Sichtung des Spielfelds mit dem gesamten Ravens-Vorstand war nur mehr ein Kennenlernen der zukünftigen Kooperationspartner.

Freudige Erwartung der zwei Heimspiele

„Wir freuen uns schon auf die ersten zwei Heimspiele auf dem Platz. Am 20. Juli treten wir gegen die Pinzgau Devils an und am 24. August bekommen wir es mit den Hurricanes aus der Steiermark zu tun.“, zeigt sich Obmann Markus Lumplecker höchst erfreut vom erfolgreichen Spielfeld-Deal.

„Jetzt können wir unseren Fokus endlich auf die Vorbereitung der beiden Gamedays setzen. Gerade für das erste Heimspiel gehört noch einiges organisiert und bestellt. Da spielt eine durchdachte Finanzstrategie natürlich eine große Rolle. Erfreulicherweise wurde durch unsere Kleinsponsor-Aktion auf der FB-Seite schon fast das gesamte Spielfeld-Equipment finanziert.“, fasst Helmut Gufler, Vereinskassier, die Planung der kommenden Wochen und Monate zusammen.

 

TAGS: , , , , ,

Pongau Ravens beim Wipfelbeisser 2013

Am Samstag, 20. April 2013, fand der 2. Waldviertler Wipfelbeisser der Inglorious Bastarteln in Leiben statt. Sechs Ravens und eine weibliche Unterstützung ließen sich das nicht entgehen und kämpften sich durch den 6km Zäpferlrun.

Eine dreckige Herausforderung

1,60m tiefe Bäche, LKW-Reifen, Euro-Paletten-Türme und Schlammlöcher. Die Inglorious Bastarteln sorgten letzten Samstag dafür, dass all diesen Begriffe beim Waldviertler Wipfelbeisser eine große Bedeutung zukam. Beim 6km Zäpferlrun kämpften sich unsere Ravens Markus Lumplecker, Mario Dölderer, Martin Halbertschlager, Raimund Nauer, Chris Pirker und Max Leitinger mit tatkräftiger weiblicher Unterstützung, Monika Langeder, dreimal durch den Hindernis-Parcour und die Wald- und Wiesenlaufstrecke.

Gemeinsamer Zieleinlauf und ein Pokal

Mit einer Zeit von knapp 1h15min erreichten die Ravens gemeinsam als Team das Ziel. Natürlich verdreckt von Kopf bis Fuß. Dieser Dirtrun verdiente allemal seinen Namen. Wir durften uns sogar über einen Pokal für das weitest angereiste Team freuen.

Next Year – More Ravens-Power

Auch der dritte Waldviertler Wipfelbeisser wird sich wieder über eine Truppe der Pongau Ravens freuen dürfen. Und garantiert mit einer größeren Mannschaft. ;)

TAGS: , ,

Spielbericht – Pongau Ravens vs. Carnuntum Legionaries

Bildquelle: FMphotography

Erstes AFBÖ-Relegationsspiel des AFC Pongau Ravens gegen den AFC Carnuntum Legionaries

(00:13/00:28/00:06/00:00)

Erste Halbzeit

Im ersten Quarter überraschten die Pongau Ravens mit einigen guten Raumgewinnen, hatten den Niederösterreichern aber leider punktemäßig nichts entgegenzusetzen. So punkteten die Legionaries mit zwei Touchdowns. Die Ravens konnten aber einen Point after Touchdown (PAT) erfolgreich verhindern.

Das zweite Viertel stand ganz im Zeichen von Koordinations-Schwierigkeiten, da den Ravens durch einige Verletzte im Kader spürbar die Back-Ups fehlten. Die Legionaries erkannten ihre Chancen und konnten auch das zweite Spielviertel mit vier weiteren Touchdowns eindeutig für sich verbuchen. Die erste Halbzeit endete mit einem Punktestand von 41:00 zugunsten der Gastgeber.

Zweite Halbzeit

Die Halbzeitpause nutzten die Pongauer um sich neu zu koordinieren und bereits am Anfang des dritten Quarters war nicht zu übersehen, dass sich die Ravens gefasst hatten und ihr Können nun aktiv unter Beweis stellen wollten. Die Legionaries beendeten das dritte Spielviertel mit 06:00.

Im letzten Quarter gaben die Pongau Ravens noch einmal alles und boten starke Defense-Arbeit und die Offense glänzte mit einigen Raumgewinnen. Leider reichte es zum Schluss hin nicht ganz um den Ball in die Endzone des Gegners zu bringen. Das letzte Viertel endete mit 00:00.

Der Endstand lautete 47:00 zugunsten des AFC Carnuntum Legionaries.

Wir sind zufrieden

Ravens-Headcoach Markus Lumplecker zeigte sich dennoch sehr zufrieden mit den Ereignissen: „Ich habe gesehen, dass meine Spieler alles gegeben haben und ihre Trainingsfortschritte der letzten Monate erfolgreich umgesetzt haben. Jetzt heißt es erstmal unsere Verletzten wieder auf Vordermann zu bringen und die Erfahrungen des Spiels in unser zukünftiges Training einfließen zu lassen. Wir freuen uns dann schon unsere weiteren Fortschritte beim ersten Heimspiel gegen den AFC Pinzgau Devils umsetzen zu können.“

TAGS: , , , , , ,

Spielankündigung: Pongau Ravens vs. Carnuntum Legionaries

Am SA, 13. April 2013, rücken die Pongau Ravens nach Winden/See, Burgenland, aus. Dort erwarten uns die Carnuntum Legionaries für unser erstes Relegationspiel. Kick-Off ist um 15:00 Uhr. Man darf gespannt sein.

Am kommenden Samstag ist es endlich soweit. Die Pongau Ravens dürfen sich endlich wieder auf einem Spielfeld beweisen. Das letzte Spiel, gegen die Pinzgau Devils, liegt immerhin schon wieder fast 6 Monate zurück und nach dem langen Winter in der Turnhalle der BAKIP Bischofshofen und den aktuellen Trainingseinheiten am Sportplatz der HAK St. Johann sind die Burschen schon heiß darauf ihre Fortschritte in die Praxis umzusetzen.

Seit dem letzten Spiel kann die Mannschaft einen starken Spielerzuwachs vorweisen und präsentiert sich aktuell mit 33 Mann. Leider sind nicht alle einsatzfähig, aber wir hoffen trotzdem auf ein tolles Spiel und viele neue Erfahrungen.

„Wir sind guter Dinge was das Spiel betrifft. Mir geht es vor allem darum, dass die Mannschaft ihre Trainingsfortschritte der letzten sechs Monate in die Praxis umsetzen kann. Unser Hauptziel wird es sein Punkte zu machen.“, meint Markus Lumplecker, Headcoach der Pongau Ravens.

Beim Auswärtsspiel gegen die Carnuntum Legionaries handelt es sich um das erste von drei Relegationspielen, die bis zum September 2013 zu absolvieren sind, um 2014 als offizielle AFBÖ-Mannschaft in die Spielsaison in der Division 3 einsteigen zu können.

Gameday_Ankündigung_CL_vs_PR

TAGS: , , , ,

Zwei Staffeln voller Raben beim Frühlingslauf in Schwarzach

Am Samstag, 06. April fand in Schwarzach im Pongau der 15. Frühlingslauf statt. Dabei dachten wir uns, dass wir mit dem Klischee „Liner sind nur zum Blocken gut“ aufräumen und haben zwei 3-Mann-Staffeln für den Lauf angemeldet.

Die Kombination bringts

Wir hatten in beiden Staffeln einen perfekten Mix aus Linern, Runningbacks, Cornerbacks und Wide-Receivers. Somit konnten wir neben unserer Mission „Unterschätzt niemals die Line“ auch mit schnellen Burschen auftrumpfen, um die Gesamtzeit positiv zu beeinflussen.

Staffel „Pongau Ravens“

Staffel "Pongau Ravens"


Chris Pirker, Mario Dölderer, Emanuel Lackner (v.l.)

 

Staffel „Massagen Fleißner“

Staffel "Massagen Fleißner"


Markus Lumplecker, Ingo Gassner, Richard Holzer (v.l.)

 

Die Ergebnisse

Gratulation an die Staffel „Massagen Fleißner“ für den 27. Platz mit einer Gesamt-Laufzeit von 29:12 Minuten und an die Staffel „Pongau Ravens“ für den 28. Platz mit einer Gesamt-Laufzeit von 29:20 Minuten.

Bilder zum Frühlingslauf

TAGS: , , ,

Trainingscamp mit den Amstetten Thunder

Am Samstag, 23. März 2013, waren die Pongau Ravens zu einem Trainingscamp bei den Amstetten Thunder eingeladen. Bei Minusgraden und starkem Wind kämpften sich die beiden Mannschaften durch die Vormittags- und die Nachmittags-Trainingseinheiten. Zum Abschluss wurde noch ein Scrimmage veranstaltet um das Gelernte gleich umsetzen zu können. Die Ravens sind auf alle Fälle um einige Erfahrungen – und auch Blessuren – reicher.

Minusgrade, starker Wind und zwei motivierte Teams

Amstetten, samstags um 09:45 Uhr, der kalte Wind bläst, aber die Frisur passt – unter den Helmen. Nach einer Fahrt in der Kolonne von St. Johann nach Amstetten zum Trainingsfeld waren die Pongau Ravens schon richtig heiß auf das Camp. Empfangen wurden unsere Jungs von drei Grad minus und starkem Wind. Doch schon nach den ersten Tackle Drills, gemeinsam mit den Amstetten Thunder, wurde den Pongauern warm ums Herz. ;)

Das Gelernte umsetzen

Nach einem Mittagessen in der Pension Krauss trainierten die Liner am Blocking-Schlitten und alle anderen verinnerlichten die Spielzüge und nutzten den Nachmittag für ein Special Teams Training. Im Anschluss wechselten die Mannschaften in ihre offiziellen Spiel-Jerseys und machten sich bereit für ein gemeinsames Scrimmage.
Dabei setzten die Pongau Ravens ihre Erfahrungen aus dem Trainingscamp gleich um. Beide Mannschaften nutzten die Chance und setzten ihre Spielzüge aus den Playbooks gleich in die Praxis um.

Ein gemeinsames Abendessen im Gasthof „Zur Rennbahn“ sorgte für einen gemütlichen Ausklang, bevor sich die meisten Pongauer wieder auf den Heimweg machten.

„Es war eine wertvolle Erfahrung für uns mit einem Division 2-Team trainieren zu dürfen. Wir erwarten uns einige Fortschritte und Erfahrungen von der Videoanalyse des Scrimmage und hoffen auf weitere gute Zusammenarbeit mit den Amstetten Thunder.“, resümiert Markus Lumplecker, Obmann und Headcoach der Pongauer Football Mannschaft.

Danke an die Amstetten Thunder

Die Pongau Ravens bedanken sich sehr herzlich bei den erfahrenen Gastgebern für den lehrreichen Tag. Besonderer Dank gilt Matthias Mairhofer, Vorstandsmitglied der Amstetten Thunder, für die Organisation und das Zustandekommen des Camps.

Bilder zum Trainingslager

TAGS: , , ,

And the winner is …

Heute um 18:00 Uhr endete das Gewinnspiel für eines der ersten offiziellen Fan-Shirts der Pongau Ravens. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen wollten wir von euch wissen, warum ihr das Shirt gerne haben möchtet. Dabei kamen einige interessante und auch einfallsreiche Kommentare zustande.

23 gute Gründe für das Fan-Shirt

23 Kommentare haben sich für das Gewinnspiel bewährt und landeten in der Ziehungsbox. Patrick Hollaus hat sich mit der Begründung „Ich möchte dieses T-shirt sehr gerne haben, da ich es gerne hätte :)“ als erster Mitspieler in der Kommentarbox verewigt. Eine Begründung, die jedweder Männerlogik Respekt zollt. ;)

Philipp Stocker, Vince Mc Neil und Thomas Kert haben sich in ihren Comments gleich als Fans von einigen unserer Spieler geoutet und ein paar andere Mitspieler wollen sich mit dem Shirt als echte Ravens-Fans in der Öffentlichkeit präsentieren. Andreas Tatarski möchte das Shirt als Alternative für sein originales Waldviertler Bärenfell, da es dort zur Zeit nicht so warm zu sein scheint und David Geieregger hat sich überhaupt vor dem Winter schon von seinen ganzen Sommersachen verabschiedet, daher würde er seine diesjährige Sommerkollektion gerne mit einem Ravens-Fan-Shirt beginnen.

Wir haben sogar Angebote von Mitspielern, die mit unserem Shirt gerne Werbung für die Pongau Ravens in Deutschland und in den USA machen wollen. Andere finden unser Logo einfach klasse und wollen sich deshalb gerne das Fan-Shirt gönnen.

Die Pongau Ravens bedanken sich sehr herzlich für die vielen interessanten Kommentare und das ein oder andere geniale Feedback. ;)

And the winner is …

Wir gratulieren Matthias Mayr zum Gewinn des Ravens Fan-Shirts. Herzlichen Glückwunsch, Matthias. Der AFC Pongau Ravens wünscht dir viel Spaß mit deinem neuen Shirt und wir freuen uns dich vielleicht schon bei einem unserer nächsten Spiele im Fan-Outfit begrüßen zu dürfen. ;)

TAGS: , ,

Osteraktion im Fan-Store

Bald hat der Osterhase wieder Hochsaison. Ihr wisst schon, das kleine Langohr mit dem Geschenkkörbchen auf dem Rücken. Nicht zu verwechseln mit dem Weihnachtshasen und seinem aufgemotzten Rentier-Schlitten aus der TV-Werbung. Das wollen wir natürlich unterstützen und starten eine Osteraktion im Fan-Store.

Vom 13. bis 22. März ist der Artikelversand, ab einem Kauf von zwei Artikeln kostenlos.

Also nutzt die Gelegenheit und füllt eure Osternester mit schicken Fan-Shirts der Pongau Ravens. ;)

Gebt dazu einfach bei der Bestellung den Gutscheincode: OSTERHASE2013 in das vorgegebene Feld ein.

TAGS: , ,

Gewinne eines der ersten Fan-Shirts

Vor kurzem haben wir unseren offiziellen Fan-Store präsentiert. Um dieses Ereignis gebührend zu feiern, habt ihr die Chance eines der ersten Fan-Shirts zu gewinnen.

Und so geht’s:

Schreibt uns ein Kommentar unter diesem Artikel, warum gerade ihr das Fan-Shirt der Pongau Ravens haben möchtet. Wir wünschen euch viel Glück und sind schon sehr gespannt auf eure Kommentare. ;)

Das Gewinnspiel endet am SO, 17. März 2013, um 18:00 Uhr. Die Losung findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und der Gewinner wird am 17. März 2013 um 20:00 Uhr bekannt gegeben. Der Sieger wird zusätzlich per Mail benachrichtigt.

 

TAGS: , ,

Alles was das Ravens-Fanherz begehrt

Gute Nachrichten für alle Ravens-Fans. Ab heute ist der Fan-Store online. Nun könnt ihr endlich allen zeigen, dass euer Herz für die Pongau Ravens schlägt und stolz euren Lieblings-Verein durch jede Menge Fan-Artikel in der Öffentlichkeit vertreten.

Für jeden was dabei

Seit heute, 28. Februar 2013, ist der offizielle Merch-Shop des AFC Pongau Ravens online. Ihr könnt aktuell aus 13 verschiedenen Fan-Artikeln eure Lieblingsstücke aussuchen, bestellen und so Farbe zu eurem Verein bekennen. Von T-Shirts und umweltfreundlichen Bio-Shirts bis hin zu Muscle-Shirts und Tops ist für jeden Freund der Pongauer Football-Mannschaft etwas geboten. Wir haben natürlich auch an unsere kleinsten Fans gedacht, die mit einem Ravens Baby Body stolz ihre American Football Mannschaft präsentieren können.

Viel Arbeit – Tolles Ergebnis

„Die letzten Wochen standen ganz im Zeichen der Planung. Wir sind alle sehr stolz auf das Ergebnis und ich möchte mich sehr herzlich bei Niko Zuparic  für den tollen Shop und das gelungene Shop-Angebot bedanken. Wir werden das Angebot laufend erweitern.“, freut sich Marc Fleißner, Marketing-Verantwortlicher des Vereins, „Es wird sicherlich auffallen, dass der Rabe auf den Spieler-Shirts optisch ein wenig von dem Logo auf den Fan-Artikeln abweicht. Das offizielle Emblem ist nur Vereinsmitgliedern vorbehalten, um in der Öffentlichkeit Teammitglieder und Fans auf einen Blick unterscheiden zu können.“

Shop-Rabatt bis 05. März 2013

Als Dankeschön gibt es ab sofort bis einschließlich 05. März, ab EUR 30,- Bestellwert, einen Rabatt von
EUR 5,- pro Bestellung. Gebt dazu einfach bei der Bestellung den Gutscheincode CHIC2013 an.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Stöbern im Merch-Shop.

Dieser ist auch unter: shop.pongauravens.at erreichbar!

 

130227-news

TAGS: , , , , , ,

Neue Team-Sweater für den AFC Pongau Ravens

Am Donnerstag, dem 21. Februar 2013, hat das Training der Pongau Ravens mit einer besondern Überraschung begonnen. Unsere Cheerleader-Chefin Alexandra Gassner kam mit einem großen Karton voller Team-Sweater in den Turnsaal der BAKIP Bischofshofen und verteilte die neuen Kapuzen-Pullis gleich an das Team.

Gute Idee und schnelle Umsetzung

Vor einiger Zeit haben sich die Vereinsmitglieder dazu entschlossen einen weiteren Schritt in Richtung Öffentlichkeitsarbeit zu beschreiten. Daher wurden personalisierte Kapuzen-Sweater in Auftrag gegeben. Auf der Vorderseite thront das Vereinsmaskottchen mit dem Schriftzug des Vereins und auf der Rückseite steht der jeweilige Name und die Spielernummer des Mitglieds. Am rechten Ärmel befindet sich auf Schulterhöhe das Vereins-Wappen.

„Die Burschen freuten sich sehr über die rasche Lieferung und schlüpften gleich in die neue Tracht.“, freut sich Alexandra Gassner über die freudige Reaktion des Teams.

„Die Sweater sind für uns ein wichtiger Schritt, um das Team im Pongau bekannt zu machen. Desweiteren freue ich mich, bekannt geben zu dürfen, dass im März ein offizieller Fan-Store auf der Website integriert wird. Dort findet der Ravens-Fan alles, was das Herz begehrt und kann seinen Lieblingsverein mit dem Kauf eines Fan-Artikels finanziell unterstützen und stolz in der Öffentlichkeit vertreten“, so Marc Fleißner, Marketingbeauftragter des AFC Pongau Ravens.

Bilder von der Sweater-Übergabe

 

TAGS: , , , ,

Erster Salzburger Football-Day

Am Samstag, dem 16. Februar 2013, fand in Kooperation mit den protected Salzburg Bulls und den Pinzgau Devils der erste Salzburger Football-Day statt. Die Bulls boten den Pongau Ravens und den Pinzgau Devils ein gemeinsames Trainings-Camp im Olympia-Sportzentrum ULSZ Rif bei Hallein.

Dem Wetter zum Trotz

Das gauübergreifende Trainingscamp war das erste Freilufttraining in diesem Jahr. Bei Schneefall und leichten Minus-Graden fanden die drei Teams, mit insgesamt 80 Spielern, nach einer kurzen Aufwärm-Einheit schnell ihre Motivation und ihren Kampfgeist. Neben einem Units-Training wurde auch ein Scrimmage (Übungsspiel) geboten, bei dem sich die Jungs beweisen konnten.

Viel Neues gelernt

„Die Idee des Trainingscamp mit allen drei Salzburger Teams ist bei meinen Jungs sehr gut angekommen. Wir haben einiges an Neugelerntem mit nach Hause nehmen können. Der Salzburger Football-Day war sicherlich nicht der letzte und hat uns ein großes Stück in unserer Vorbereitung für die kommenden Spiele weiter gebracht.“, meint Markus Lumplecker, Obmann des AFC Pongau Ravens, zu dem erfolgreichen Event.

Bilder zum 1. Salzburger Football-Day:
(Bildquelle: Markus Lumplecker)

TAGS: , , , ,

Die Nacht der SuperBowl-Parties

Am Sonntag, dem 03. Februar 2013, war die große SuperBowl-Nacht. Die Baltimore Ravens spielten gegen die San Francisco 49ers um den begehrter SuperBowl. Die Pongau Ravens luden zu ihrer eigenen SuperBowl-Party in die Sportbar St. Johann und zwei Vertreter der Pongauer Football Mannschaft machten sich auf nach Schladming zur SuperBowl-Party im TirolBerg.

SuperBowl-Party in der Sportbar St. Johann

„Zu Spielbeginn waren wir bereits über 60 Leute, die gemeinsam den SuperBowl in der Sportbar St. Johann verfolgten“, freut sich Richard Holzer, Spieler und Vorstandsmitglied des AFC Pongau Ravens. Es war ein großes Spektakel in dem Vereinslokal der Kampfmannschaft. Abgesehen vom spannenden NFL-Finale, trumpfte die Sportbar St. Johann, als Highlight, mit einem Amercian-Burger in der Halbzeitpause auf, den unsere Jungs auch unbedingt gebraucht haben. Immerhin haben die Freudentänze und Jubelschreie für die Leistung der Baltimore Ravens in der ersten Halbzeit einiges an Energie gekostet.

Spektakuläres SuperBowl-Event im TirolBerg Schladming

Ein großer Dank gilt auch der TirolWerbung für die Einladung zur SuperBowl-Party im TirolBerg in Schladming. Dort waren unser Obmann Markus Lumplecker und sein Stellvertreter Marc Fleißner geladen, um die Gäste in die Grundlagen des American Football einzuführen. Gemeinsam mit zwei Vertretern der Tirol Swarco Raiders und dem AFBÖ-Vizepräsidenten Nikolaus Jelinek wurde für ordentlich Football-Stimmung gesorgt.

Überraschende Wendungen und zufriedenstellendes Ergebnis

Die zweite Halbzeit hatte auch noch einige Überraschungen parat. Abgesehen vom Stromausfall im Mercedes-SuperDome in New Orleans, hatten plötzlich die 49ers ins Spiel gefunden und ihren Rückstand sehr schnell verringert. Doch schlussendlich gingen die Baltimore Ravens als Sieger vom Platz, was die Pongau Ravens – zumindest den Großteil der Spieler – sehr gefreut hat.

Wir möchten uns nochmals sehr herzlich bei allen Pongau Ravens Fans bedanken, die mit uns den SuperBowl in der Sportbar St. Johann verfolgt haben. Ein großer Dank gilt auch den Veranstaltern der TirolBerg SuperBowl-Party. Gespannt fiebern wir schon der nächsten NFL-Saison entgegen und wer weiß, wo uns die nächstjährigen SuperBowl-Veranstaltungen hinführen. ;)

 

TAGS: , , , , , , , , , ,

Die Pongau Ravens laden zur Super-Bowl-Party

Die Entscheidung ist gefallen. Die San Francisco 49ers und die Baltimore Ravens spielen am 03. Februar um den begehrten SuperBowl. Das gehört natürlich auch bei den Pongau Ravens gebührend gefeiert. Daher laden wir euch am Sonntag, den 03. Februar 2013, in die SportBar St. Johann zur SuperBowl-Party ein.

Meet&Greet mit den Pongau Ravens

Bereits um 20:00 Uhr gibt es ein Meet&Greet mit einigen unserer Spieler und Cheerleader in der Sportbar. Nutzt die Gelegenheit und informiert euch aus erster Hand über American Football und Cheerleading. Ihr könnt euch gerne auch vor Ort für die Kampfmannschaft oder Cheerleader-Team bewerben.

Erlebe das Spiel gemeinsam mit der Pongauer Football Mannschaft

Ab 22:00 Uhr startet die offizielle SuperBowl-Party in unserem Vereinslokal SportBar in der Liechtensteinklammstraße 11, 5600 St. Johann im Pongau. Verfolgt mit uns die Vorberichterstattungen und stoßt mit unseren Jungs und Mädels auf den Sieg eures Favoriten an.

Um 00:30 Uhr ist offizieller Spielbeginn und in der Halbzeitpause gibt es für jeden Anwesenden einen American Burger kostenlos.

Wir freuen uns auf euch und hoffen auf viele Football-Fans, die sich den SuperBowl mit uns gemeinsam in der Sportbar ansehen werden. Welche Mannschaft wird die begehrte Trophäe und den SuperBowl-Ring mit nach Hause nehmen?

Alle weiteren Infos findet ihr auf der Seite unserer FB-Veranstaltung. Einfach reinschaun und anmelden.

TAGS: , , , , ,

Trainingscamp der Pongau Ravens Cheerleader

Am Samstag, dem 26. Jänner 2013, findet das zweite Cheerleader Trainingscamp des AFC Pongau Ravens statt. Als Coach dürfen wir bereits zum zweiten Mal Monika Langeder, Cheerleader-Trainerin beim AFC Amstetten Thunder begrüßen. Jeder, der sich fürs Cheerleading interessiert, ist herzlich eingeladen sich für die Veranstaltung anzumelden.

 

Geplanter Ablauf des Trainingscamps

09:45 UhrTreffpunkt vor der Handelsakademie St. Johann im Pongau

10:00 UhrBegrüßung und Einführung durch Camp-Coach Monika für unsere neuen Mitglieder und Besucher(innen)

10:30 Uhr Aufwärmen und Dehnen

11:00 UhrPraxis-Training

13:00 UhrGemeinsames Mittagessen im Venediger-Stüberl. Das Essen ist selbst zu bezahlen.

14:00 UhrPraxis-Training

16:30 UhrAbschluss-Besprechung

 

Wir freuen uns auf viele interessierte Mädchen und Burschen ab 12 Jahren. Das Training ist kostenlos.

Sportbekleidung und Hallenschuhe sind verpflichtend mitzubringen. Packt euch ausreichend Wasser ein.

Kommt vorbei und nutzt die Gelegenheit Cheerleading hautnah zu erleben.
Solltet ihr noch Fragen zum Trainingscamp haben, meldet euch einfach per Mail unter a.gassner@pongauravens.at bei unserer Sektionsleiterin Alexandra Gassner.

 

TAGS: , , ,

SUPER BOWL PARTY in der Sportbar St.Johann

Die Pongau Ravens begrüssen alle Fans der NFL am 3. Februar ab 20:00 zur Superbowlparty in der Sportbar in St. Johann. Das Spiel wird auf mehreren Grossbildfernsehern in HD gezeigt.

Es werden die beiden Sieger der jeweiligen Conference Finals aufeinander treffen. Auch die CF werden in der Sportbar gezeigt.

Unsere Namensvettern, die Baltimore Ravens, sind auch im Playoff, und könnten nach einem Sieg gegen die New England Patriots in den Superbowl einziehen. Das zweite Spiel der Conference Finals ist die Begegnung der San Francisco 49ers gegen die Atlanta Falcons.

Spannende Partien stehen uns bevor!

Weitere Informationen:

Veranstaltung auf facebook ansehen

Veranstaltung auf googleplus ansehen

Mehr Informationen zu den Conference Finals des Superbowl

 

 

TAGS: , , , ,

Erste News nach der Winterpause

Das Gründungsjahr des AFC Pongau Ravens ist vorbei. Am Dienstag, 08. Jänner 2013, haben die Football-Spieler aus dem Pongau die Trainingssaison 2013 eröffnet. Im Rückblick hat 2012 ein perfektes Fundament für das heurige AFBÖ-Testspiel-Jahr gelegt.

Weihnachtsfeier des AFC Pongau Ravens

Am Samstag, dem 22. Dezember 2012 kehrten die Burschen und Mädels des Pongauer Football-Vereins im Sporthotel Alpina, im Alpendorf St. Johann, ein, um das Jahr mit einer grandiosen Weihnachtsfeier ausklingen zu lassen. Abgesehen von der ausgelassen Stimmung und der perfekten Bewirtung durch die Familie Schwarz, wurde auch die Generalversammlung des Vereins abgehalten. Dabei gab es einige Neuerungen im Vorstand

[nggallery id=5]

Der neu gewählte Vorstand

Wir freuen uns, mit Ingo Gassner, ein neues tatkräftiges Mitglied im Vorstand begrüßen zu dürfen. Ingo wird uns als 2. Schriftführer unterstützen. Marc Fleißner hat den 1. Schriftführer zurückgelegt und ist nun Stellvertretender Obmann. Richard Holzer übernimmt die Position als 1. Schriftführer. Markus Lumplecker, als Obmann, Helmut Gufler, als Kassier und Alexandra Gassner, als Stv. Kassierin, wurden in ihren Funktionen für 2013 wieder bestätigt.

Pläne für 2013

Natürlich waren wir während der Winterpause nicht untätig und haben schon einige Termine für Spiele, Trainingscamps und Veranstaltungen organisiert. Unter anderem freut sich die Mannschaft schon auf den 16. Februar 2013. Da findet ein Trainingscamp gemeinsam mit den Salzburg Bulls und den Pinzgau Devils statt.
Im März findet ein weiteres Trainingscamp mit den Pinzgau Devils statt. Am 06. April 2013 bestreiten die Pongau Ravens ihr erstes von drei AFBÖ- Relegationsspielen gegen die Carnuntum Legionaries. Das Auswärtsspiel findet in Winden, Burgenland, statt.

Der 20. April steht ganz im Zeichen von Spaß und Action. Ein Großteil der Pongau Ravens hat sich für den Waldviertler Wipfelbeisser Dirtrun angemeldet. Dabei geht es sechs Kilometer über Stock und Stein – und noch bei weitem spannendere Hindernisse. Ziel ist es, die sechs Kilometer hinter sich zu bringen und das möglichst dreckig. ;)

Am 20. Juli freuen wir uns euch zu unserem ersten Heimspiel – und zweitem AFBÖ-Relegationsspiel – gegen den AFC Pinzgau Devils begrüßen zu dürfen.

Das erste Training 2013

Am 08. Jänner 2013 wurde zum ersten Training der Saison angepfiffen. Bereits an diesem ersten Trainingstag durften wir uns über vier Neuzugänge bei den Spielern freuen. – So kann es ruhig weitergehen. ;)

Wie ihr seht, auch die Winterpause hat schon einiges für die neue Saison gebracht. Wir hoffen euch bei unseren Spielen als Fans begrüßen zu dürfen und freuen uns natürlich auch über viele neue Spieler und Cheerleader.

TAGS: , , , , , , , ,

Ab in die Winterpause

Die Spieler und Cheerleader des AFC Pongau Ravens gehen ab 08. Dezember 2012 in die offizielle Winterpause. Somit bleibt die Weihnachtszeit ganz im Zeichen der Familie und Besinnlichkeit. Ab Dienstag, 08. Jänner 2012, starten die Ravens in die neue Trainings-Saison.

Ab in die Winterpause

Kaum zu glauben, aber auch dieses Jahr nähert sich schon wieder seinem Ende. Nachdem den meisten bewusst ist, dass uns der Weltuntergang am 21. Dezember 2012 nicht ereilen wird, haben sich alle schon vom Weihnachtsstress anstecken lassen. Geschenke kaufen, Weihnachts-Menüs planen und sich mental auf die besinnliche Zeit einstellen – Das sind alles Aufgaben, die viel Zeit brauchen. Daher hat sich der AFC Pongau Ravens für eine Winterpause entschieden.

Ab Donnerstag, 08. Dezember 2012, starten die Burschen und Mädchen des AFC Pongau Ravens, für einen Monat, in die trainingsfreie Zeit. Verletzungen können auskuriert und die neuen Play-Books der Spieler und die Choreografien der Cheerleader einstudiert werden.

Erste Pläne für 2013

Ab Dienstag 08. Jänner wird die Trainings- und Spielsaison 2013 gestartet. Da steht schon einiges auf dem Programm.
Zwei Trainingscamps sind für das Frühjahr 2013 schon fixiert und ein drittes steht noch in Verhandlung. Am 06. April pilgern die Pongau Ravens dann nach Winden, im Burgenland, um sich in ihrem ersten AFBÖ-Relegationsspiel mit den Carnuntum Legionaries zu messen.

Der AFC Pongau Ravens wünscht seinen Fans ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2013!

Pongau Ravens präsentieren ihre Website

Nach unzähligen Stunden der Planung und Umsetzung ist am Freitag, dem 30. November 2012, endlich die offizielle Website des AFC Pongau Ravens gelauncht worden. Unter www.pongauravens.at kann man sich selbst ein Bild vom Ergebnis machen.

St. Johann – Nachdem sich die Vorstands-Mitglieder des AFC Pongau Ravens einige Wochen in ihre Aufgaben eingelebt hatten, wurde mit der Erarbeitung und Entwicklung der wichtigsten Projekte für den American Football Verein begonnen. Für Marc Fleißner, Vorstandsmitglied und Verantwortlicher für Marketing und Sponsoring, war es ein großes Anliegen, eine Website zu erstellen, um den Verein online repräsentieren zu können.

Die Planung und Umsetzung

„Ich will gar nicht wissen, wieviele Stunden mein Konzeptionist und ich alleine für die Planung der Website investiert haben. Aber es war nichts im Vergleich zur Erstellung.“, sagt Marc Fleißner. „Aber der Aufwand hat sich auf alle Fälle gelohnt. Es ist schön, nach der eigenen Firmen-Website, wieder ein neues Projekt mitzugestalten und mitzubetreuen.“

Die Website ist endlich online

Seit Freitag, 30. November 2012, kann man sich unter www.pongauravens.at selbst vom Ergebnis überzeugen. Neben aktuellen Berichten über den Verein, Bildergalerien und der Vereinsgeschichte, findet sich auch ein sehr ausführlicher Informationsbereich zu den Sportarten American Football und Cheerleading.

Danksagung

„Ein großer Dank gilt vor allem Niko Zuparic, der die Gesamtentwicklung und -betreuung des Projekts übernommen hat. Er hat den Verein durch seine investierte Zeit hervorragend unterstützt und wir freuen uns weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit.“

TAGS: ,

Unterstütze die Pongau Ravens mit …

Seit kurzem gibt es auf der Facebook-Page des AFC Pongau Ravens die Möglichkeit, mittels kleinen Geldbeträgen, den Verein bei der Beschaffung seines Trainings-Equipments zu unterstützen. Als Dankeschön erscheint das Logo der unterstützenden Firma, bzw. der Name der Privatperson, in dem Sponsorartikel-Fotoalbum auf der FB-Page.

Aller Anfang ist schwer. Davon kann der AFC Pongau Ravens mittlerweile ein Lied singen. Neben der Suche nach einem eigenen Spielfeld und den Vorbereitungen auf die AFBÖ-Relegationsspiele 2013, sind die Ravens auch fleißig auf der Suche nach Sponsoren und Unterstützern, um sich ein vollständiges Trainings- und Spiel-Equipment zusammenstellen zu können.

Kleine Spende, große Wirkung

Jeder ist auf der Suche nach den großen Sponsoren, doch auch kleine Unternehmen sind daran interessiert, für ihren Betrieb zu werben. Daher hat der Pongauer Football-Verein sich eine Werbestrategie einfallen lassen, um auch die Klein- und Mittelbetriebe, sowie interessierte Privatpersonen, abzuholen. Auf der Facebook-Page der Pongau Ravens findet man ein Fotoalbum unter dem Titel „Unterstütze die Pongau Ravens mit …“ .

In dem Album sind sämtliche spiel- und trainingsrelevanten Ausrüstungsgegenstände präsentiert. Darunter findet man Felder, in denen gewisse Teilbeträge, für den jeweiligen Artikel, zu sehen sind. Für jedes bezahlte Feld wird das Firmenlogo ,oder der Name des privaten Spenders, in dem Bereich eingefügt. Für die günstigsten Gegenstände ist ein Feld bereits ab EUR 25,- zu haben.

Durch das Fotoalbum haben interessierte Förderer die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, welchen Artikel sie dem Verein gerne sponsern möchten. Schon nach den ersten zwei Wochen hat sich gezeigt, dass die Idee sehr gut funktioniert und wir freuen uns bereits erste Ausrüstungsgegenstände, dank der Kleinsponsoren, aktiv im Training einsetzen zu können.“, sagt Marc Fleißner, Vorstandsmitglied und Verantwortlicher für Sponsoring und Marketing.

TAGS: ,

Info-Abend der Pongau Ravens Cheerleader

Die Cheerleader des AFC Pongau Ravens laden am Donnerstag, 15. November 2012 zu einem Info-Abend in den Turnsaal der Kindergartenschule Bischofshofen.Ab 19:30 Uhr haben Eltern und interessierte Kids die Möglichkeit ein reguläres Training zu beobachten und die Trainerinnen und Betreuerinnen kennenzulernen. Ziel ist es den Eltern und Kindern das Cheerleading näher zu bringen und das Interesse an dieser Sportart zu wecken.

„Cheerleading wird oft nur als Begleiterscheinung beim Football abgetan. Aber nur wenige Leute sehen, welche Arbeit und Vorbereitung hinter den Choreograhien steckt. Es ist eine Art von Leichtathletik.“, so Alexandra Gassner, Sektionsleiterin AFC Pongau Ravens Cheerleader.

Mittendrin, statt nur dabei

Es besteht auch die Möglichkeit bei diesem Training bereits aktiv mitzumachen. Einfach Hallenschuhe, Trainingshose und -shirt einpacken und schon könnt ihr euch aktiv beteiligen.

„Wir freuen uns auf viele interessierte Eltern, Kinder und Jugendliche. Gerne stehen wir für Fragen und Informationen zur Verfügung. Es ist jedes Alter und jede Konfektionsgröße erwünscht.“, sagt Jasmin Lumplecker, Cheerleader-Trainerin.

[highlighted_text color=green]Wann?[/highlighted_text] 15.11.2012 19:30 Uhr

[highlighted_text color=green]Wo?[/highlighted_text] BAKIP, Südtiroler Straße 75, 5500 Bischofshofen

TAGS: , ,

Pongau Ravens sind außerordentliches AFBÖ-Mitglied

Seit Dienstag, dem 06. November 2012, sind die Pongau Ravens außerordentliches Mitglied des American Football Bund Österreich – kurz AFBÖ. Jetzt gilt es bis September 2013 zwei Heim- und ein Auswärtsspiel zu organisieren, um ab 2014 als offizielles AFBÖ-Mitglied den Ligabetrieb aufnehmen zu können.

St. Johann – Am Di, 06. November 2012, machten sich drei der fünf Vorstandsmitglieder des Pongauer Football-Vereins auf den Weg nach Wien zur Zentrale des American Football Bund Österreich. Um 18:00 Uhr präsentierten sich die Ravens vor dem Vorstand des AFBÖ und wurden einstimmig als außerordentliches Mitglied aufgenommen.

2014 starten die Pongau Ravens in den Ligabetrieb

Voraussetzung, für die Aufnahme als vollwertiges Mitglied, ist das Absolvieren von zwei Heim- und einem Auswärtsspiel gegen drei offizielle AFBÖ-Mannschaften. Diese müssen bis spätestens September 2013 gespielt werden, um 2014 in den Ligabetrieb einsteigen zu können. Das Auswärtsspiel ist bereits fixiert und findet am 06. April 2013 gegen die Carnuntum Legionaries statt.

„Die Heimspiele wollen wir gerne für März und Mai festlegen. Das ist aber gar nicht so einfach, da im Frühjahr bereits die Liga-Saison beginnt und sich die Spieler der AFBÖ-Teams hauptsächlich auf die Saison-Spiele konzentrieren. Wir sind aber guter Dinge, dass sich zwei Mannschaften für unsere Relegationsspiele finden werden.“, so Markus Lumplecker, Obmann und Head-Coach des AFC Pongau Ravens.

 

 

TAGS: , ,

Auf der Suche nach einem Spielfeld

Die Kampfmannschaft des AFC Pongau Ravens kann sich mittlerweile stolz mit 23 Spielern präsentieren. Bei regelmäßigem Training bereiten sich die Jungs auf ihr erstes offizielles Ligaspiel 2013 vor. Die Auswärtsspiele sind kein Problem, aber für die Heimspiele fehlt noch ein liga-konformes Spielfeld.

Fly Ravens!!!

Der Team-Name „Pongau Ravens“ ist kein unbekannter mehr im schönsten Gau Salzburgs. American Football beginnt sich merklich zu etablieren und die Ravens sind schon vielen Pongauer(inne)n ein Begriff. Jetzt ist es für die Pongauer Raben aber endlich an der Zeit sich einen Namen in der Liga zu machen. Im April 2013 starten die Ravens zu ihrem ersten offiziellen Ligaspiel. Bis dahin heißt es noch fleißig trainieren und einige neue Spielzüge zu lernen.
Kein Platz – kein Ligaspiel

Der AFBÖ schreibt im Probejahr zwei Heimspiele und ein Auswärtsspiel vor. Als Gastmannschaft findet sich schnell ein Spiel, aber für die Heimspiele sieht es eher lau aus, da den Pongauer Hünen ein eigenes Spielfeld fehlt.

„Bis Oktober haben wir noch am Sportplatz der Handelsakademie St. Johann trainiert. Laut den Richtlinien des AFBÖ ist dieser Platz aber leider zu klein, um dort ein Ligaspiel auszutragen.“, erklärt Markus Lumplecker, Obmann und Head-Coach der Ravens.

Anforderungen ans Spielfeld

„Der Platz sollte zirka 110 Meter in der Länge und 50 Meter in der Breite haben, damit wir ihn auch als Spielfeld und nicht nur zum Training nutzen können. Wir wären auch bereit eine Wiese oder ein Spielfeld, das diese Vorraussetzungen erfüllt, kostengünstig zu pachten.“, so Richard Holzer, Vorstandsmitglied und Runningback der Pongau Ravens.

Sollten Sie ein Spielfeld wissen oder selbst ein Feld verpachten wollen, senden Sie bitte eine Mail an: r.holzer@pongauravens.at

TAGS: , ,

Pongau Ravens Cheerleader in Aktion

Am letzten Sonntag brachen die Cheerleader des AFC Pongau Ravens nach Wagrain in den Turnsaal des Markushof auf. Dort wurden sie schon von Monika Langeder, ehemalige Cheerleaderin der Amstetten Thunders, zu ihrem ersten Trainingscamp erwartet.

Sonntag, 23. September 2012, 10:00 Uhr morgens: Die motivierten Jung-Cheerleader des AFC Pongau Ravens trafen sich im Turnsaal des Jugendhotels Markushof in Wagrain zu ihrem ersten offiziellen Trainingscamp, um einige neue Choreograhien für ihre Auftritte zu erlernen. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Camp-Leiterin, Monika Langeder, ging es auch schon mit dem Warm-Up los.

Bis knapp 18:00 Uhr stand der Tag im Zeichen von Grenzerfahrungen, neuen Moves und natürlich auch jeder Menge Spaß. Die Mädchen konnten von der zwölfjährigen Cheerleader-Erfahrung der Trainerin immens profitieren.

„Ich bin sehr stolz auf meine Mädels und freue mich sehr, dass sie sich alle dermaßen ins Zeug gelegt haben. Cheerleading wird von Unerfahrenen oft nur als ein Zuckerl für die American Football Fans gesehen, aber da würde man sich täuschen. Es ist eine eigenständige Sportart, die intensives und regelmäßiges Training erfordert, damit die Bewegungen auch wirklich synchron und professionell werden.“, meint Alexandra Gassner, Cheerleader-Coordinator des AFC Pongau Ravens.

Auch die Spieler des AFC Pongau Ravens sind sehr stolz auf ihre Cheerleader und freuen sich schon auf ihren ersten Einsatz.

[nggallery id=3]

TAGS: , ,

Das erste American Football Team im schönsten Gau Salzburgs

Achtung St. Johann – Die Raben sind im Anflug

Vor nicht einmal vier Monaten zählte die American Football Mannschaft der Pongau Ravens gerade einmal zehn Mann und wanderte heimatlos von einem Sportplatz zum nächsten um sein Training zu absolvieren. Seither hat sich einiges getan.

Mittlerweile präsentieren sich unsere Raben mit 25 Football-Spielern und sechs engagierten Cheerleadern. Seit Mitte Juli trainiert die Mannschaft auf ihrem eigenen Heim-Sportplatz bei der Handelsakademie in St. Johann. Am 24. August bestritten die Pongau Ravens ihr erstes Spiel gegen die Pinzgau Devils und kamen mit einer Niederlage, aber um einiges an Erfahrung reicher und dem Respekt der routinierten Pinzgauer Mannschaft wieder in den Pongau zurück.

Markus Lumplecker, Obmann und Head-Coach des AFC Pongau Ravens, zeigt sich mit den Fortschritten sehr zufrieden. Es werden nach wie vor Spieler und Cheerleader gesucht.

„Durch die große Anzahl der Spieler und das Cheerleader-Team wird mittlerweile einiges an Trainings-Equipment benötigt. Daher sind wir auch fleißig auf der Suche nach Sponsoren und Kooperationspartnern aus der Region. Für einen Beitrag von EUR 80,- kann man dem Team zum Beispiel einen Football spendieren“, so Marc Fleißner, Vorstandsmitglied und Spieler der Pongau Ravens.

Wollen Sie als Sponsor und Kooperationspartner des AFC Pongau Ravens fungieren?

Kontakt:
Marc Fleißner
Tel.: 0699 – 171 176 11
Mail: m.fleissner@pongauravens.at

TAGS: , ,